Bereinigter GEMI steigt im August

Der Goldbach Electronic Media Index zeigt im August für TV, Radio, Internet und Teletext zusammen einen Anstieg von 307 auf 308 Punkte.

Der Goldbach Electronic Media Index (GEMI)
zeigt im August für TV, Radio, Internet und Teletext zusammen einen
Anstieg von 307 auf 308 Punkte.
Der Index des Gesamtwerbemarktes bleibt weiterhin unverändert auf 162
Punkten. Nach der Sommerflaute im Juli konnte die Radiowerbung im
August wieder
einen Zuwachs verbuchen. So ist der Radio-Index von 248 auf 251
gestiegen. Auch das Fernsehen legte im August zu und weist nach einer
Zunahme von 2 Punkten einen Index von 314 auf. Auch Teletext konnte
sich überraschend um einen Punkt von 123 auf 124
steigern. Einzig die Internetwerbung musste im August einen Verlust
hinnehmen. Ihr Index ist von 161 auf 159 gesunken. Die hier
präsentierten Juli-Zahlen stimmen mit den früher im Newsmail
veröffentlichten nicht überein, denn Media Focus verzichtet neu auf die
Erfassung von
Eigenwerbung und Werbung für Werbeträger bei seiner monatlichen
Statistik. Damit soll eine korrekte Darstellung der
effektiven Werbeausgaben erzielt werden. Im GEMI wurden die Daten
rückwirkend
entfernt, sodass weiterhin ein Vergleich mit den Vormonaten möglich
è.

Altri articoli sull'argomento