Publicitas-Index erreicht neuen Tiefststand

Im August ist der Publicitas-Index der Werbeausgaben in der Tagespresse um 0,2 auf 93,5 Punkte gesunken.

Im August ist der Publicitas-Index der
Werbeausgaben in der Tagespresse um 0,2 auf 93,5 Punkte gesunken und
liegt damit unter dem bisherigen Negativrekord vom Mai 2004 (93,6
Punkte). Anders als im Juli lässt sich das Minus diesmal nicht
teilweise durch eine geringere Anzahl von Ausgaben als im
Vorjahresmonat erklären. Vielmehr waren es laut Publicitas die
kommerziellen Inserate, die die Gesamtentwicklung des Marktes
nachteilig beeinflusst haben. Sind sind zurückgegangen, weil die
Grossverteiler, Autoimporteure und Telekomfirmen ihre Investitionen
reduziert haben. Ein klares Wachstum zeigten dagegen die
Gelegenheitsinserate dank der politischen Anzeigen im Vorfeld der
Abstimmung vom 25. September. Auch die Stelleninserate legten leicht
zu. Ihr Index stieg von 130,1 auf 130,7 Punkte und verzeichnet damit
seit April eine fortgesetzt positive Tendenz.

Altri articoli sull'argomento