Orologi per indipendenti: MetaDesign riposiziona gli orologi Fortis

Nach über 100 Jahren überarbeitete MetaDesign die Marke Fortis von Grund auf neu. Mit einer eigenwilligen Markenidentität hebt sich die Grenchener Uhrenmanufaktur bewusst in einem Markt ab, der vor allem auf die Schlagwörter «Swissness» und «Heritage» setzt. 

MetaDesign_Fortis_02_Logo

Aus der Zusammenarbeit von Fortis und MetaDesign geht eine Marke hervor, die sich deutlich zu ihrer Unabhängigkeit bekennt. Die ihr kraftvolles Design selbstbewusst nutzt, um die robusten Eigenschaften ihrer Uhren hervorzuheben. Zeitmesser, die im Alltag alles mitmachen und wie ein gutes Werkzeug jeder Belastung standhalten. Die nicht allen gefallen müssen und wollen. Und die dafür von ihren Trägern geliebt werden. 

Jupp Philipp, der Fortis 2018 übernommen hat, setzt bewusst auf die Kraft seiner Marke, um ihre Zukunft eigenständig zu gestalten. Im Zuge der neuen Positionierung schärfte MetaDesign Logo, Typographie, Bildsprache, Markensprache und alle weiteren Grundlagen der Markenkommunikation. Und bereitete so eine Bühne mit Ecken und Kanten für Zeitmesser, die präzise ausführen, wofür sie geschaffen wurden. Ohne Wenn und Aber. Ein Leben lang.

Jupp Philipp, Eigentümer Fortis: «Unsere Uhren gehören ans Handgelenk, nicht in den Tresor. Diese Leidenschaft für den Gegenstand und unseren Drang zur Unabhängigkeit hat MetaDesign sofort verstanden – und in aller Deutlichkeit auf den Punkt gebracht.»

«Eine gute Uhr begleitet durchs Leben. Genauso wie eine klare Haltung. Fortis hat beides. Jupp Philipp und sein Team haben den ausgesprochenen Willen, Fortis eigenständig zu positionieren. Das verdient Respekt.», so MetaDesign CEO, Alexander Haldemann.

MetaDesign_Fortis_01_Heritage
(Visitato 22 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento