Premi Effie Svizzera 2022: Wirz, Sir Mary e Wunderman Thompson fanno di nuovo piazza pulita

Die Effie Awards Switzerland 2022 stehen vor der Tür. Werbewoche.ch berichtet exklusiv und kontinuierlich über die diesjährigen Gewinner:innen. Die nächsten zwei Gold-Effies gehen auf das Konto von Wirz und Sir Mary sowie Wunderman Thompson.

Sono stati presentati 88 progetti per gli Effie Awards Svizzera 2022, per i quali si sono tenute due tornate di giuria. In primo luogo, 50 giurati hanno selezionato 41 progetti finalisti. In seguito, 21 giurati - ciascuno sotto la direzione del presidente della giuria Peter Felser - hanno selezionato un totale di 24 progetti vincitori. Quali progetti sono coinvolti in questo caso è stato Advertisingweek.ch svelati in varie fasi nelle ultime settimane, tra cui sei bronzi, dodici argenti e due ori.

Die ersten beiden Gold-Effies konnten Publicis/Notch und Webrepublic sowie Rod Kommunikation für sich entscheiden (Werbewoche.ch). Weiter geht es mit Wirz, Sir Mary und Rod Kommunikation:


Schweiz Tourismus «No Drama» (Kategorie: Highlight)

«No Drama» hat über 440 Medienartikel und 800 Millionen Medienkontakte weltweit ausgelöst.

«When you need vacation without drama. You need Switzerland.» Diese Botschaft inszenierten Wirz und Sir Mary in einem intimen Gespräch zwischen Roger Federer und Robert De Niro. Federer möchte, dass De Niro in seinem Werbefilm für die Schweiz mitspielt. De Niro lehnt ab, denn die Schweiz mag zwar lieblich, beeindruckend und traumhaft schön sein, doch gibt es hier weder Gefahr noch Drama. Eben genau jene Elemente, die für De Niros Schaffen so zentral sind.

Aber Drama ist angesichts von Covid das, was die Gesellschaft am wenigsten wollte – und so entpuppte sich ein Film, der nie realisiert wurde, als charmante und selbstironische Werbung für die Schweiz. Denn wer Ferien ohne Drama braucht, braucht die Schweiz. Ausser natürlich, man ist Robert De Niro.

  • Cliente: Svizzera Turismo
  • Agenzia capofila: Wirz Group / Sir Mary
  • Altre agenzie/società: Pumpkin Film / Ballad / Per Kasch / BaconX und Südlicht

HEKS «Corona-Spendenkampagne» (Kategorie: Doing Good)

Steigerung aller relevanten KPIs: Der anvisierte ROI konnte mit +33% übertroffen werden auf 2,6. Die Spendeneinnahmen sind um 16 Prozent gestiegen gegenüber dem Benchmark, die Spendenbereitschaft pro Kopf um 40 Prozent.

Wie bringt man Menschen in der Schweiz dazu, für weniger Privilegierte zu spenden – in einer Zeit, wo sich alle um sich selbst Sorgen machten? Die crossmediale Kampagne für HEKS soll die Menschen dazu bringen, die alltäglichen Corona-Regeln aus einer vollkommen neuen Perspektive zu sehen und sich so in die Probleme der Betroffenen einzufühlen. Und zwar, indem sie die bekannten BAG-Icons direkt in die Spenden-Botschaften integriert.

Die extrem reduzierten Sujets weckten die Empathie – und das mit messbarem Erfolg: Obwohl während der Coronakrise die Spendenbereitschaft in der Schweiz zurückgegangen ist, konnte das Spendenniveau gehalten und die erwarteten Spenden sogar übertroffen werden. Der hohe Spendenbeitrag pro Haushalt von +40% gegenüber der erwarteten Benchmark weist auf eine hohe Mobilisierung hin. Die Kampagne hat die Schweiz effektiv bewegt.

  • Cliente: HEKS – Hilfswerk der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz
  • Agenzia capofila: Wunderman Thompson
  • Altre agenzie/società: Zauberküche Marketing Solutions

Altri articoli sull'argomento