"No Animal Left Behind" è il poster dell'anno 2019.

18 Swiss Poster Awards wurden unter den 36 nominierten Kampagnen vergeben. Die Vegi-Kampagne «Kein Tier im Visier» gewinnt zusätzlich die Auszeichnung zum «Poster of the Year 2019». Aufgrund des Corona-Virus fand die APG|SGA Poster Night nicht statt, die Trophäen werden den Gewinnern in den nächsten Tagen persönlich überbracht.

PosteroftheYear2019_HILTL_Verleihung_1

Freuen sich über die «Poster of the Year»-Auszeichnung: Markus Ehrle, CEO von APG|SGA, Patrick Becker und Rolf Hiltl, beide Hiltl, Mario Moosbrugger, Markus Ruf, Isabelle Hauser und Christian Brändle, Jurypräsident und Direktor des Museum für Gestaltung Zürich (v.l.n.r.).

 

Die Auszeichnung in der Kategorie «Poster of the Year 2019» geht an das vegetarische Restaurant Hiltl mit der zielsicheren Vegi-Kampagne «Kein Tier im Visier», die pünktlich zur Jagdsaison von Ruf Lanz kreiert wurde. «Das Sujet bringt die Haltung ausgezeichnet auf den Punkt, die alle Hiltl-Angebote verbindet: Genuss geht nicht auf Kosten anderer Lebewesen», so Christian Brändle, Jurypräsident und Direktor des Museums für Gestaltung Zürich. Unter den 36 Nominierten hatte sich Ruf Lanz gleich 14 Finalisten-Plätze gesichert. Insgesamt holte sich die Agentur sieben Preise in verschiedenen Kategorien.

Premio svizzero del poster Die Gewinner 2019
PremioCategoriaCampagnaAgenziaCliente
Poster dell'annoPoster dell'annoNessun animale in vistaRuf Lanz, ZurigoHiltl, Zurigo
OroNazionale commercialeL'arte di consegnare l'arteRuf Lanz, ZurigoWelti-Furrer Fine Art AG
OroCommerciale Locale e RegionaleNessun animale in vistaRuf Lanz, ZurigoHiltl, Zurigo
Oroservizio pubblicoEins mit EinsamenLe voci civili di SpinaEsercito della Salvezza
OroCulturaQuartetto Samuel BlaserNiklaus Troxler, Willisaubau 4, schaerholzbau ag
OroDigitale fuori casaAirplane modeHavas Village GenèveCANAL+ Switzerland
OroInnovazioni fuori casaRetard GagnantHavas Village GenèveCANAL+ Switzerland
ArgentoNazionale commercialeIdentità del marchio Swiss Life 2Ruf Lanz, ZurigoVita Svizzera
ArgentoCommerciale Locale e RegionalePowerpoint-LandschaftenRuf Lanz, ZurigoSeminarhotel Hof de Planis, Prättigau
Argentoservizio pubblicoABBARuf Lanz, ZurigoZurigo Trasporti VBZ
ArgentoCulturaJazz Festival Willisau 2019PANKFestival del jazz di Willisau
ArgentoDigitale fuori casaPremio cinematografico della Svizzera centraleErich Brechbühl [Mixer]Fondazione Albert Koechlin
ArgentoInnovazioni fuori casaProtect and conserve all marine wildlifeServiceplan Suisse AGSea Shepherd Svizzera
BronzoNazionale commercialeCampagna di assortimento 2Digitec Galaxus AG (InHouse)Galaxy
BronzoCommerciale Locale e RegionaleAl MulinettoConsulenza FarnerAl Mulinetto, Gordola
Bronzoservizio pubblicoSì alla legge sulle armiKSP Krieg Schlupp PartnerSP Svizzera
BronzoCulturaTerminkalenderRuf Lanz, ZurigoMuseum Haus Konstruktiv, Zürich
BronzoDigitale fuori casaFiera del libro antiquario con uno schieramento di stelleServiceplan Suisse AGVereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler in der Schweiz
BronzoInnovazioni fuori casaHere comes the sun.Publicis ZurigoSvizzera
Fonte: Premio svizzero del poster
hiltl_02

Award für das «Poster of the Year» wurde gestern Abend persönlich überbracht 

Wegen der raschen Ausbreitung des Coronavirus stufte der Bundesrat die Situation in der Schweiz als besondere Lage ein. Die Behörden empfahlen, Veranstaltungen mit vielen Personen in geschlossenen Räumen zu meiden. Aus Gründen der Sicherheit wurde folglich die APG|SGA Poster Night vom Donnerstag in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon abgesagt. Markus Ehrle, CEO der APG|SGA, bedauert dies und erklärt: «Die Verantwortung für die Gesundheit geht vor. Wir wollten die geladenen Gäste nicht der Gefahr einer Ansteckung aussetzen. Deswegen haben wir die Veranstaltung schweren Herzens abgesagt.» 

Zusammen mit Jurypräsident Christian Brändle liess er es sich jedoch nicht nehmen, den Award für das «Poster of the Year» persönlich zu überreichen. Die Auszeichnung für das «Poster of the Year» nahmen Patrick Becker und Rolf Hiltl (beide Hiltl) sowie Markus Ruf, Isabelle Hauser und Mario Moosbrugger (alle Ruf Lanz) gestern Abend in Zürich entgegen. Die übrigen Trophäen in Gold, Silber und Bronze werden den Gewinnern in den nächsten Tagen überbracht.

(Visitato 50 volte, 1 visita oggi)

Altri articoli sull'argomento