Zu guter Letzt: Bruderliebe

Zwei deutsche Filmstudenten stehen mit ihrem Werbespot plötzlich im internationalen Scheinwerferlicht und wurden über Nacht zu Anwärtern auf die Krone des Emo-Spots des Jahres.

Daniel Titz und Dorian Lebherz haben im Rahmen ihres Studiums an der Filmakademie Baden-Württemberg einen Werbespot für Johnnie Walker kreiert. Ohne das Wissen des Whisky-Labels. Das dürfte sich mittlerweile geändert haben. Denn der in den Schottischen Highlands gedrehte Spot «Dear Brother» hat nach nicht einmal einer Woche fast drei Millionen Klicks auf Youtube. Nicht ganz zufällig. Das US-Branchenportal Adweek.com adelte den Spot noch am Erscheinungstag mit der Frage, ob es sich beim «atemberaubenden» Film um «die beste Studienarbeit aller Zeiten» handle. Worauf der weltweite DDB-Kreativchef Amir Kassaei a tweeté, er würde die beiden Nachwuchstalente sofort einstellen. Und auch deutsche Agenturchefs sind auf Wuv.de voll des Lobes für das Werk. Für Serviceplan-Kreativchef Alex Schill ist es zum Beispiel der «Favorit unter allen Emo-Spots, die gerade draussen sind». Gemeint sind unter anderem die Edeka-Kampagne 1TP3Retour au pays von Jung von Matt und der Ifolor-Spot «Grace» von Walker. (hae)

(Visité 33 fois, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet