SWA GV & Leader-Event: neue Vorstände und Mitglieder

Zum 70-Jahre-Jubiläum konnte der Schweizer Werbe-Auftraggeberverband SWA im Jahr 2020 nicht gross feiern. Am Donnerstag konnten rund 100 Mitglieder endlich wieder an einem physischen Event teilnehmen. Nach einer rasanten GV fand ein prominent besetztes CMO-Podium statt, anschliessend gab es ein ausgiebiges Networking.

Schweizer Werbe-Auftraggeberverband SWA

Am Donnerstagabend trafen sich die SWA-Mitglieder und einige Gäste nach langer Zeit wieder einmal physisch im «Chicago 1928». Der Verband kombinierte seine 72. Generalversammlung mit einem exklusiven Leader-Event. So versammelte sich das «Who is who» der Schweizer Werbeauftraggeber in der ehemaligen Lagerhalle in Zürich-Oerlikon.

SWA-Präsident Roger Harlacher sprach in der GV über die Herausforderungen des Verbandes und konnte einen erfreulichen Jahresgewinn im Jahr 2020 sowie gute Aussichten für die Zukunft vermelden.

SWA-Präsident Roger Harlacher an der GV 2021. (Bild: zVg.)

Neue Services und neue Mitglieder

Trotz der schwierigen Zeiten habe der SWA seine Services in den letzten Jahren ausbauen und ebenfalls seinen Mitgliederbestand vergrössern können. Im Jahr 2020 sind acht neue Mitglieder und 2021 sieben neue Mitglieder dem SWA beigetreten. Insgesamt gehören dem SWA damit über 200 Mitglieder aus allen Branchen an, die etwa 75 Prozent der Schweizer Mediaspendings verantworten.

Der SWA ist der einzige Verband in der Schweiz, der exklusiv die Interessen von Werbeauftraggebern gegenüber allen Stakeholdern vertritt. Dieses klare Profil, verbunden mit zahlreichen Mehrwerten, komm bei den werbenden Unternehmen nach wie vor gut an.

Die gut besuchte Generalversammlung des SWA im Chicago 1928 in Oerlikon. (Bild: zVg.)

Änderungen im Vorstand

Im Jahr 2021 kam es zu einigen Veränderungen im Vorstand. Die Versammlung hat dabei vier neue Mitglieder in den Vorstand gewählt: Heike Kammerer von Nestlé, Nadine Hess von der Migros, Christoph Timm von Swisscom und André Hefti von Schweiz Tourismus. Nach sechs Jahren im Vorstand wurden Olivier Quillet von Nestlé und Bernhard Christen von SRF verabschiedet.

Beide haben ihre Stellen gewechselt. Weiter wurden nach 3 Amtsjahren Rebekka Iten von Bayer, Jan De Schepper von Swissquote und Roger Harlacher von Zweifel Chips für eine weitere Periode wiedergewählt.

Weitere Mitglieder im Vorstand sind nach wie vor Frank Burkhardt von L’Oréal, Karin Held von Land Rover/Jaguar, Thomas Schwetje von Coop und Roman Reichelt von Credit Suisse.

Prominentes CMO-Podium

Die richtigen Fragen gestellt: Johannes Hapig von m&k (links), zusammen mit Zanet Zabarac, Martin Walthert, André Hefti und Roman Reichelt (v.l.n.r.).

Nach der GV fand ein CMO-Talk mit Zanet Zabarac von Dosenbach, dem Werber des Jahres Martin Walthert von Digitec/Galaxus, Roman Reichelt sowie André Hefti statt. Der stellvertretende Chefredaktor von m&k Johannes Hapig fühlte den CMOs eloquent auf den Zahn.

Nächstes Meeting im März 2022

Der Fokus des Abends lag auf dem «hier und jetzt» und es gab für einmal keine Aufzeichnungen oder virtuelle Übertragungen. Mit Blick auf das Jahr 2022 hofft der SWA-Direktor, Roland Ehrler, dass sich der Werbemarkt weiter erholt und im neuen Jahr wieder vermehrt planbare, physische Events möglich sein werden. Er kündigte gleichzeitig das nächste, grosse SWA-Jahresmeeting vom 16. März 2022 an. An diesem Event soll das Thema «Mensch oder Maschine: künstliche Intelligenz in Marketing und Kommunikation» aus dem Jahr 2020 nachgeholt werden. Gleichzeitig findet dann die nächste Generalversammlung statt.

Im gemütlichen Teil des Abends gab es dann alles was 1928 verboten war: Alkohol, Glückspiel und Lebensfreude. Das ausgiebige Networking dauerte noch bis spät in die Nacht.

Plus d'articles sur le sujet