La publicité TV renforce la marque

Starke Marken erfüllen emotionale Bedürfnisse, werden von den Konsumenten am ehesten ausgewählt und genutzt. Durch ihre physische und psychische Präsenz können sie sich einfacher gegen die Konkurrenz durchsetzen. Screenforce und Ipsos haben in einer Studie untersucht, wie eine Marke zu ihrer Stärke kommt.

Die Screenforce-Studie liefert nun die Erkenntnis, dass TV-Werbung neben langfristigem Brand Building auch die unmittelbare Kaufentscheidung positiv beeinflusst. Mit 23 Prozent mehr als der Durchschnitt aktiviert sie die Menschen verstärkt zum Kauf einer Marke. Auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Marke in naher Zukunft wieder gekauft wird, ist bei TV um 28 Prozent höher als der Durchschnitt über alle Medien. Das macht TV zum top Kaufaktivierer – noch vor POS-Werbemassnahmen.

Abverkauf steigern_langfr._kurzfr.
(Quelle: Screenforce)

Neben der Investition in Sales Aktivierung lohnt es sich für Marken, in Brand Bildung zu investieren. Die Studie zeigt, dass die Werbeerinnerung an eine Marke in einem direkten Zusammenhang mit der Markenstärke liegt. Dieser Zusammenhang ist deshalb wichtig, weil sich dies für eine Marke direkt und nachhaltig auf den Marktanteil auswirkt. So ist bei TV-Werbung die Werbeerinnerung mit 32 Prozent deutlich höher als bei Werbung auf YouTube oder Facebook (beide 1 Prozent). Zudem unterstützt TV-Werbung das Markenimage um 28 Prozent stärker als der Durchschnitt der anderen Kanäle und sorgt für ein besseres Markenverständnis (34 Prozent stärker als Durchschnitt), was die Markenbildung stärkt.

Sales Re-Activation durch TV
(Quelle: Screenforce)

Pour les Screenforce-Studie wurde eine Online-Befragung bei 1200 Personen in der Deutsch- und Westschweiz im Alter zwischen 18 und 74 Jahren durchgeführt.

Plus d'articles sur le sujet