Wirz Wietlisbach Dialog: Mailing für Betty Bossi

Wirz Wietlisbach Dialog verschickt für Betty Bossi «das erste Couvert zum Garen und Backen».

Ein aussergewöhnliches Mailing hat Wirz Wietlisbach Dialog jetzt für den Kunden Betty Bossi entwickelt. Zur Einführung der innovativen Gar- und Backfolie «papillote» wurde eben diese Folie zum Couvert einer Aussendung an Schweizer Kochschulen. Der Clou an «papillote»: Die Kombifolie besteht aus zwei Komponenten und verbindet so die positiven Eigenschaften von Aluminiumfolie und Backpapier. Das macht das Produkt stabil, leicht formbar und sorgt gleichzeitig dafür, dass nichts anhaftet.

Diese Eigenschaften waren es, welche die Agentur laut Mitteilung dazu veranlasst hat, den Kochschulen nicht einfach nur eine Rolle zum Ausprobieren zu schicken. Sondern das Produkt selbst zu nutzen, um daraus einen Umschlag zu formen. Versehen mit einem ablösbaren Adressaufkleber wurde daraus die Versandhülle des Mailings und gleichzeitig ein Umschlag, der (mit einem Gargut befüllt) direkt in den Ofen geschoben werden kann.

«Wir wollten einfach möglichst schnell ein positives Produkterlebnis schaffen», so CD Stefan Dätwyler. Sein Text-Partner Jörg Bewersdorff ergänzt: «Für ‹papillote› haben den Begriff Selfmailer neu definiert. Ausserdem haben wir ein Mailing mit einem klaren Zweitnutzen versehen. Das wünscht sich ja eigentlich jeder Kunde.»

Verantwortlich bei Betty Bossi: Aled Brooks Evans (Leiter Werbung/Verkauf); Yvonne Holzinger (Kampagnen-Manager). Verantwortlich bei Wirz Wietlisbach Dialog: Stefan Dätwyler, Jörg Bewersdorff (Creative Director); Eric Fricke (Senior Art Director); Anna-Lea Michael (Beratung).

papillote_front
papillote_back
ready_to_cook
 

Plus d'articles sur le sujet