Leo Burnett : campagne de Pâques pour Chocolat Frey

Leo Burnett Schweiz hat für Chocolat Frey eine Osterkampagne kreiert, in der mongolische Kinder über unsere Osterbräuche und Schoggi reden.

Chocolat Frey macht den Anspruch, sowohl die meist gegessene wie auch die beliebteste Schokolade der Schweiz zu sein, nicht nur auf zwei Plakat-Sujets geltend, sondern auch mit einem neuen TV-Spot: Nachdem schon Chinesen, Mexikaner und zwei Finninnen von Frey geschwärmt haben, sind es in diesem Film mongolische Kinder, die über ein kleines Schokoladen-Ei und unsere irgendwie merkwürdigen Osterbräuche reden, wie es in einer Mitteilung heisst. Oder ist es etwa nicht ein wenig fahrlässig, so feine Schokolade im Garten herumliegen zu lassen?

Responsable chez MGB/Chocolat Frey : Marc Engelhard (responsable de la communication marketing), Jürg Spring (responsable de la gestion des marques et labels), Roman Küng (chef de projet senior M Branded Products), Gabriela Grütter (responsable du Category Management Confiserie), Serge Doutaz (responsable du marketing et des ventes Chocolat Frey). Responsable chez Leo Burnett Suisse : Martin Spillmann, Johannes Raggio (ECD), Pablo Schencke, Johannes Raggio (Kreation), Michael Gassler, Nino Zuberbühler, Carmen Jegge (Beratung), Suzana Kovacevic, Erasmo Palomba (Art Buying). Production de films : Pumpkin, Regie: Robert Jitzmark.

Unbenannt-4_3
Unbenannt-5_3
(12 visites, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet