Clear Channel übernimmt Plakanda zu 100 Prozent

Seit dem 15. Februar 2001 ist Plakanda, Nummer zwei der Schweizer Plakatierfirmen, eine 100-Prozent-Tochter des US-Aussenwerbers Clear Channel (CC).

Seit dem 15. Februar 2001 ist Plakanda, Nummer zwei der Schweizer Plakatierfirmen, eine 100-Prozent-Tochter des US-Aussenwerbers Clear Channel (CC).CC war 1999 zu 82 Prozent bei Plakanda eingestiegen, die restlichen 18 Prozent gehörten weiterhin Plakanda-Gründer Peter Gmür, der VR-Präsident und CEO des Unternehmens blieb.Die vollständige Übernahme durch CC verändert die Holdingstruktur der Plakanda: Die Holding umfasst künftig nur die Schweizer Geschäftstätigkeiten im Plakat- und Radiobereich. Die internationalen Aktivitäten und Beteiligungen werden CC International in London (CCI) unterstellt.
Gmür bleibt VR-Präsident der auf die Schweiz beschränkten Plakanda Holding, Beat Roeschlin, bisher General Manager Switzerland, wird neu zum VR-Delegierten. Weitere VR-Mitglieder sind CCI-CEO Roger Parry, CCI-COO Colin McConvill sowie Arthur Löpfe, Ex-Landammann von Appenzell Innerrhoden.
Die Plakanda Holding verlegt zudem EDV, Finanzen und Management per 1. September nach Cham ZG. Die Plakanda Management AG hatte schon bisher ihren Sitz in Baar. In Zürich verbleiben einzig die Plakanda AG, die Plakanda AWI AG und die Plakanda Ofex AG, also das Verkaufsteam und die Plakatstellen-akquisition. (mk)
(Visité 33 fois, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet