Ausgabe 16/2010

Reçois la revue spécialisée en langue allemande "werbewoche" en Ausgabe 16/2010 en téléchargement PDF avec la table des matières ci-dessous :

REIN

POINT 1 DE L'ORDRE DU JOUR

Das neue Mediencenter der AZ

POINT 2 DE L'ORDRE DU JOUR

Werbung für den Film

COLLECTION

Karl Lüönd meint, dass sich der anständige Umgang mit den freien Mitarbeitenden lohnen könnte und Pierre C. Meier spiesst den Wahlmarathon auf

Die Werbeanstalt lanciert eine OnlinePlattform, auf der man Rentner für die un terschiedlichsten Arbeiten kostengünstig mieten kann

Draftfcb/Lowe lanciert einen neuen Mini und die Werbeanstalt warnen für die Kapo Vörden Gefahren der Unaufmerksamkeit

Hugo Reitzel will mehr Schweizer Gurken verkaufen. Numero 10 hat für das patri otische Anliegen eine Guerilla-Aktion inklusive Petition lanciert

Die Agentur Velvet in Luzern wirbt neuer dings auch für das Zürcher Schauspielhaus

Ruf Lanz zeigt für Publisuisse, wo die Schweiz hinschaut

Wirz und Assai haben für Snickers die Logik der Werbung verdreht

L'Impact-Check de Werbewoche montre comment les campagnes actuelles s'en sortent

lAB - SIMSA New Campaigns online

NOUVELLES CAMPAIGNS

Corporate Publishing Forum

Hansres Emch ist Leiter IC-Processing bei LD Media. Er verrät im Gespräch mit der Werbewoche, welche Chancen und Ge fahren RFID für Werbung, Marketing und Medien bringt

Wie erreicht man mit einem begrenzten Werbebudget einen maximalen Return on Investment (ROI)? Die «Studie zur Ab satzwirkung der Werbung» gibt Aufschluss darüber

ÉVÉNEMENTS

KÖPFE OER WOCHE

In flagranti, die BSW-Agentur «in der Pam pas», lockt immer mehr kreative Köpfe aus der ganzen Schweiz nach Lyss. Ein Porträt

SHORTLIST

Die Werbewoche war zu Besuch beim Medienforschungstag derWemf und beim Medienkongress in Pontresina

EYECATCHER / JOBCHANGE

SRPA

CHF 14.50