Neue Köpfe für Contexta

Ein CEO, ein Managing Director, ein Head of Digital Strategy. Contexta rüstet auf und setzt dabei auf langjährige Berufserfahrung und digitales Knowhow.

contexta

Nie hat der Konsument die Unternehmen so vor sich hergetrieben, wie es heute der Fall ist. Längst ist er es, der – meist dank der neuen Technologien – die Regeln eines Marktes komplett umschreibt. Nie war die Markenführung für den Unternehmenserfolg so zentral wie in diesen turbulenten Zeiten der digitalen Transformation.

Contexta rüstet deshalb auf und hat sich gleich drei innovative Köpfe aus der Werbe-, Media- und Privatwirtschaft geholt. Sie setzt dabei auf langjährige Erfahrung und digitales Knowhow. Mehrpower, um mit starken Marken den digitalen Wandel aktiv zu gestalten.

Seit Mitte August ist Thomas Frésard CEO von Contexta. Der 45-Jährige war zuvor Marketing Manager bei McDonald’s Schweiz und bei den weltweit zweit- und viertgrössten Brauereien SABMiller und Carlsberg Breweries mit Arbeitsort Schweiz, Dänemark und Russland. Zuständig für einige der stärksten Marken der Welt hat er über Jahre hinweg das Handwerk der Markenführung gelernt. Als Marketing- und Trademarketingprofi hat er hunderte von Kampagnen entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Er kennt die Business Ziele und das Politische des Kundenalltags und verbindet auf angenehme und effiziente Weise Kunden- mit Agenturseite.

Ebenfalls frisch an Board ist Martin Samsel. Nach einem viermonatigen Sabbatical ist der 46-Jährige Mitte September als Managing Director und Mitglied der Geschäftsleitung gestartet. Vor seinem Wechsel zu Contexta war er während viereinhalb Jahren CEO der Scholz & Friends Schweiz. In den Jahren 2003 bis Ende 2011 gehörte er zu den prägenden Führungspersonen bei Jung von Matt/Limmat. In seinen beraterischen und strategischen Funktionen hat er an mehr als 100 ausgezeichneten Kampagnen mitgewirkt und dabei von Cannes Löwen bis zu zahlreichen Effies à la couleur über 200 der bedeutendsten nationalen und internationalen Branchen-Anerkennungen erfahren dürfen.

Nadine Borter, Inhaberin von Contexta wird nun noch mehr Zeit für die Strategie und Beratung haben.Ein Rückzug? «Im Gegenteil. Mit der Verstärkung im Team kann ich noch näher und vertiefter mit unseren Kunden zusammenarbeiten. Jetzt geht’s so richtig los. Ich freue mich!»

Anfangs 2017 wird ausserdem Mark de Kock, aktuell Managing Director Digital bei der Omnicom Media Group Schweiz, bei Contexta starten. Der 41-Jährige ist ein digitaler Profi mit mehr als 18 Jahren Erfahrung, auf Agentur- wie auch auf Kundenseite. Bevor er in die Schweiz zur Omnicom Media Group kam, hat er sich in Holland einen Namen gemacht mit der Gründung und der erfolgreichen Führung von mehreren Agenturen für Digital Strategy, Social Media und Mobile. Als Head of Digital Strategy bei Contexta wird er die Kunden mit seiner langjährigen Berufserfahrung und seinem einzigartigen digitalen Knowhow kompetent beraten und auf dem Weg der digitalen Transformation einen wichtigen Schritt weiterbringen.

Plus d'articles sur le sujet