"Le plus grand défi est d'oser le changement. Pas seulement pour la publicité".

Inken Rohweder von Inkenrohweder.com stellt sich unseren «13 Fragen».

13-fragen-inken-rohweder

1. pour quoi travailleriez-vous gratuitement ?

Michelle Obamas Präsidentschaftskampagne.

2. Das beste Buch, das Sie in letzter Zeit gelesen haben?

«Scale» von Geoffrey West – ein theoretischer Physiker, der Wachstumstheorien beschreibt, die sowohl Lebewesen als auch Städte, Unternehmen oder Netzwerke betreffen. Faszinierend!

3. quels sont les trois derniers appareils électroniques dont vous pourriez vous passer ?

Computer, iPhone und Herd mit Backofen.

4. si vous n'étiez pas devenue publicitaire, que se serait-il passé ?

Archäologin. Indiana Jones war mein Idol – lustig, merke erst jetzt, dass der Name eigentlich auch auf eine Frau passt … Habe dann irgendwann festgestellt, dass es weniger Abenteuer und mehr Kleinstadt-Museum bedeuten würde – nicht mein Fall! Dann doch lieber an Kampagnen arbeiten, die etwas oder die Welt verändern könnten.

5. quelle est la nature de votre publicité préférée ?

Toleranz.

6. quel est pour vous le plus grand défi actuel de la publicité ?

Die grösste Herausforderung – nicht nur für die Werbung, sondern für jeden Menschen im Lauf seiner Existenz – ist spätestens dann, wenn es nicht mehr so gut läuft wie auch schon, ehrlich mit sich selbst zu beschäftigen und Veränderung zu wagen. Nicht immer nur darüber reden! Damit geht man nur allen auf die Nerven.

7. le modèle classique de l'agence a-t-il un avenir à long terme ?

Ich kann es mir nicht vorstellen. Aber Print wurde ja auch schon länger für tot erklärt, und dafür läuft es doch noch ganz gut.

8. qu'aimeriez-vous ne jamais entendre à votre sujet ?

Diese unangenehme Deutsche bringt sich hier schon wieder extra ins Gespräch, und alles, was sie sagt, ist blöd – wie üblich.

9. pouvez-vous nous dire un petit secret ?

Ich schreibe immer noch mit den Kugelschreibern und diesen genialen japanischen Pentel-Stiften von Jung von Matt … seit 2011.

10. Welchen Award würden Sie gerne einmal gewinnen?

Den Nobel-Preis.

11. quel collègue de travail emmèneriez-vous sur une île déserte ?

Das Krasse ist: Mir fallen fast nur Männer ein! Was ja in meinen Augen auf das zahlenmässige Ungleichgewicht in meinem Bereich – der Kreation – hindeutet, aber als Antwort auf diese Frage missverstanden werden könnte. Sorry, Ehemann, und hallo: …

12. Mit welchem Filmtitel lässt sich Ihre bisherige Karriere am besten beschreiben?

«Zurück in die Zukunft».

13. quelle est la meilleure chose que vous ayez faite au cours des cinq dernières années ?

Kinder kriegen. Natürlich würde das hier eigentlich nicht so stehen bleiben, sondern ergänzt werden müssen mit einer kleinen Wutrede über die Schwierigkeiten, der man als Mutter im Berufsleben dann plötzlich begegnet. Weil vorher so: #keineahnung.

Inken Rohweder ist CEO (Creative Equity Officer) bei Inkenrohweder.com und hat das «Michael & Helga Conrad Scholarship for Creative Leadership» an der Berlin School gewonnen. Rohweder sammelte bereits über ein Jahrzehnt Erfahrung in der Kreativ-Industrie.

Plus d'articles sur le sujet