"Le délinquant sexuel" : Güzin Kar devient le nouveau chroniqueur de la NZZ am Sonntag

Ab nächstem Sonntag seziert Güzin Kar in der NZZ am Sonntag das Leben und Lieben der Schweizerinnen und Schweizer. Man darf sich auf eine gepfefferte neue Kolumne der renommierten Autorin freuen.

güzin-kar-by-GERRY-NITSCH

Güzin Kar wird im Kulturteil des Blattes alle zwei Wochen exklusiv über alles, was Schweizerinnen und Schweizer auf der Suche nach dem persönlichen Glück umtreibt, schreiben: Liebe, Triebe, Sex, Hoffnungen, Ängste und Abgründe. Der Titel der wöchentlichen Kolumne lautet «Die Triebtäterin».

«Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Güzin Kar», sagt Peer Teuwsen, Ressortleiter Kultur der NZZ le dimanche. «Ihre Idee, die privaten Irrungen und Wirrungen moderner Menschen in einer Art Fortsetzungsroman auszuloten, hat uns auf Anhieb überzeugt. Mit gutem Grund: Kar hat die grosse Gabe, unser modernes Leben durch Überzeichnungen zur Kenntlichkeit zu entstellen.»

Kar ist Zürcher Drehbuchautorin, Filmregisseurin und Kolumnistin. Nach dem Studium der Germanistik und Filmwissenschaft absolvierte sie die Filmakademie Baden-Württemberg. Kar schreibt und inszeniert für Kino und Fernsehen. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Zu ihren jüngsten Erfolgen gehört «Seitentriebe», eine preisgekrönte SRF-Serie, die sich mit Sex in Langzeitbeziehungen beschäftigt.

(Visité 13 fois, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet