SFLB gewinnt Gold am ADC of Europe

Am vergangenen Samstag wurden in Barcelona die Awards des Art Directors Club of Europe verliehen. Eine Goldmedaille und zwei Nominationen gingen in die Schweiz.

Am vergangenen Samstag, 8. Juli 2006, wurden in Barcelona die Awards des Art Directors Club of Europe (ADC*E 2006) verliehen. Eine Goldmedaille und zwei Nominationen gingen in die Schweiz. Eine der 19 vergebenen Goldmedaillen holte die Zürcher Agentur Spillmann/Felser/Leo Burnett (SFLB) für die PET-Kampagne „Durchsagen“ in der Kategorie New Media. SFLB hatte dafür fünf Lautsprecherdurchsagen aufgenommen. Diese wurden an 500 Bademeister, Veranstalter von Open-Air-Konzerten, Grümpelturnieren und anderen Events verschickt, wo sie im vergangenen Sommer abgespielt wurden. In den Durchsagen werden einzelne Personen zurechtgewiesen, die ihre PET-Flaschen nicht korrekt entsorgten. Für den ADC*E 2006 wurden mehr als 900 Arbeiten aus 27 Ländern eingereicht. Alle Eingaben waren zuvor von den ADCs der jeweiligen Länder ausgezeichnet worden. Neben den Goldmedaillen wurden 80 Nominationen verteilt, zwei davon gingen in die Schweiz. SFLB war auch hier erfolgreich und erhielt eine Nomination für die Kampagne „Cliff“ für die National Versicherung in der Kategorie „TV Commercials“. Euro RSCG Switzerland wurde in der Kategorie „Interactive Media Internet“ für „Love Lips“ für das BAG/Stop Aids gewürdigt. Der ADC*E 2006 Grand Prix ging an Saatchi & Saatchi Polen, die für Amnesty International eine Kampagne zum Thema Redefreiheit realisiert hatte.
(10 visites, 1 visite aujourd'hui)

Plus d'articles sur le sujet