Furrerhugi crée un nouveau look pour le Züri Fäscht 2023

Im Juli 2023 findet das nächste Züri Fäscht statt. Furrerhugi ist wiederum für die Gesamtkommunikation des Züri Fäscht verantwortlich und hat dem visuellen Auftritt einen frischen Look verpasst.

In Zusammenarbeit mit dem Illustrator Jaron Gyger und dem FHGR-Spin-Off Chilyvent hat Furrerhugi das Keyvisual und den Züri-Leu für das Züri Fäscht 2023 überarbeitet. Seit Donnerstag sorgt der neue Look für Vorfreude auf das kommende Fest. Mit der Skyline von Zürich und dem Zürichsee orientiert sich das Keyvisual an der Tradition des Züri Fäscht als Seenachtsfest.

Farbige Mähne, freudiges Lachen

Der neue Züri-Leu verkörpert mit seiner farbigen Mähne und der Freude, die er ausstrahlt, den Aufbruch in die Zukunft und die Vielfältigkeit des Züri Fäscht. Dafür wurde die Illustration aufgefrischt und an Emoticons angelehnt. Der Züri-Leu kann neu nicht nur brüllen, sondern zwinkert den Besucher:innen auf der Website und den Social-Media-Kanälen auch zu.

Focalisation sur la durabilité

Auch beim Thema Nachhaltigkeit geht das Züri Fäscht neue Wege und setzt 2023 ein Nachhaltigkeitskonzept um. Dieses wurde unter Einbezug städtischer und privater Organisationen erarbeitet. Die Nachhaltigkeitsstrategie setzt auf langfristige Ziele, arbeitet fokussiert und Schritt für Schritt an deren Erreichung. Der Abfall soll mit dem neuen Konzept um 50 Prozent reduziert werden.

Zudem ist die Schlussphase des Sponsorings angelaufen. Es gibt aber noch Möglichkeiten für Unternehmen, sich zu interessanten Themen wie Familie, Nachhaltigkeit oder Entsorgung am Züri Fäscht zu präsentieren.


Verantwortlich bei Züri Fäscht: Jeannette Herzog (Geschäftsleiterin). Verantwortlich bei Furrerhugi: Andreas Hugi (Mandatsleitung), Sonja Glauser-Rychener (Art Direction), Patrick Blaser (Beratung), Sarah Bünter (Beratung). Illustration: Jaron Gyger. Animation: Philip Zurmühle (Chilyvent).

Plus d'articles sur le sujet