Comparé à la télévision, Meta atteint mieux les groupes cibles attractifs - et à moindre coût

Eine Cross-Media-Reichweitenstudie von GfK und Meta Schweiz legt dar, dass Facebook wie auch Instagram die 15- bis 34-jährigen im Vergleich zum klassischen TV überproportional gut erreicht.

Basierend auf der GfK Campaign Performance Analysis (CPA) Methode, die nach anderen europäischen Märkten nun auch in der Schweiz verfügbar ist, liefert die Studie neuartige Insights zu den Beiträgen verschiedener Medien zur Kampagnenleistung.

Darunter etwa, welche Reichweiten und Kontakthäufigkeiten TV und Meta-Plattformen (Facebook & Instagram) sowie teilweise YouTube zur Gesamtreichweite beigetragen haben. Oder welche inkrementellen Reichweiten bei Crossmedia-Kampagnen durch einzelne Kanäle erzielt werden konnten, welche Zielgruppen durch die verschiedenen Medien angesprochen wurden und wie kosteneffizient die verschiedenen Kanäle im Reichweitenaufbau waren.

Im Verhältnis zum Budget mehr Reichweite

Die wesentlichsten Erkentnisse aus der Studie: Der Budgetanteil von Meta ist im Vergleich zu TV immer noch recht gering, die Meta-Budgets lagen im Durchschnitt bei netto 128’000 Franken, die TV-Budgets bei brutto 3 Millionen CHF. Trotz des geringen Budgetanteils erzielten Facebook und Instagram hohe Nettoreichweiten. Mit den gegebenen Budgets erzielte Meta eine Durchschnittsreichweite von 35 Prozent bei den 15-74-Jährigen, TV erreichte 61 Prozent. In der Spitze erreichte Meta 54 Prozent, TV 67 Prozent Reichweite.

TV und Meta-Plattformen ergänzen sich gut, beide Medien weisen einen hohen Anteil an exklusiver Reichweite gegenüber dem jeweils anderen Medium auf; so wurden im Schnitt 44 Prozent der über Meta erreichten Personen nicht im TV erreicht. In vergleichbaren Studien in Deutschland lag dieser Wert bei 37 Prozent. Meta liefert mit durchschnittlich 425 CHF netto sehr effiziente Kosten pro Gross Rating Point (GRP).

Meta-Plattformen sind skalierbar: Der Anteil der exklusiven Reichweite bleibt hoch, auch bei steigender Gesamtreichweite. Die Kosten pro GRP bleiben bei steigender Gesamtreichweite im gemessenen Budgetspektrum von 25’000 Franken bis 340.000 Franken mit 100 bis 750  Franken relativ niedrig..

Meta erreicht attraktive Zielgruppen für Werbetreibende: Sowohl Facebook als auch Instagram erreichen überproportional die 15- bis 34-Jährigen, der Anteil der über 55-Jährigen beträgt nur 9 Prozent (TV: 29 Prozent). Der Anteil der Arbeitslosen/Rentner:innen ist in der Meta-Audience um 47 Prozent niedriger als beim Fernsehen.

Basis: 12 Studien zu Kampagnen von 2021 bis 2022

Die Reichweitenstudie umfasst 12 Studien zu Kampagnen, die von 2021 bis 2022 auf Meta-Plattformen und im TV ausgespielt wurden und basiert auf der Campaign Performance Analysis Lösung der GfK, die in einem Single Source Panel mit 6.200 Mitgliedern Kontakte individueller Mitglieder zu Kampagnen in verschiedenen Medien misst. Sowohl auf den Meta-Plattformen als auch im TV liefen die Kampagnen im Durchschnitt knapp sieben Wochen. Es wurden Kampagnen verschiedener Größen gemessen – die TV-Kampagnen waren mit Bruttobudgets von 1,2 – 7,8 Millionen Franken.

Plus d'articles sur le sujet