Le BEAA a un nouveau site web

Um ihrem Status als Kompetenzzentrum für Unfallprävention besser gerecht zu werden, hat die Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU ihren Markenauftritt überarbeitet. Kernstück des neuen Erscheinungsbilds ist die neue Website. Für die Umsetzung zeichnen die Agenturen Ginetta, Noord und Campfire verantwortlich.

Tablet

Unfälle passieren in der Schweiz jeden Tag. Über 1 Million Nichtberufsunfälle zählt die Statistik jedes Jahr. Auf ihrer neuen Website Bfu.ch zeigt und erklärt die BFU, wie sich Unfälle vermeiden lassen können. Das Informationsangebot richtet sich an die gesamte Bevölkerung. Gleichzeitig hält die BFU auch Fachinformationen für Expertinnen und Experten bereit.

 

Vereinfachte Navigation und schneller Zugang

Um die Navigation zu erleichtern, wurden die über 660 Inhaltsseiten grundlegend neu organisiert. Auf der Startseite erfolgt der Zugang neu über einen Filter, der die zentralen Bereiche und Kontexte der Unfallverhütung widerspiegeln. Forschungsbasierte Informationen zum Unfallgeschehen in der Schweiz werden thematisch gebündelt und in übersichtlichen Dossiers zusammengefasst.

Von den Dossiers gelangen die Besucherinnen und Besucher auf die Ratgeberseiten mit konkreten Präventionstipps. Dort finden sich auch rechtliches Hintergrundwissen, technische Erklärungen, Bilder und Videos. Inhalte für Fachpersonen sind auf den Seiten ebenfalls eingebettet. Eine praktische Inpage-Navigation soll dabei das schnelle Navigieren durch die verschiedenen Themen ermöglichen.

Neben den Dossiers und Ratgebern bietet die neue Website zudem ein Magazin, eine Suchfunktion für die über 1200 Ansprechpartner der BFU in der Schweiz, Hinweise zu sicheren Produkten, politische Positionen, Medienmitteilungen, Kursangebote für Fachpersonen und ein Shop mit sämtlichen Publikationen der BFU. Das Angebot wird laufend erweitert.

 

Login-Bereich mit neuen Services

Der Login-Bereich von bfu.ch wurde ebenfalls überarbeitetet und beinhaltet spezielle Angebote für Fachpersonen wie Sicherheitsdelegierte in Gemeinden, Verkehrsinstruktoren der Polizei, Sicherheitsverantwortliche in Betrieben oder Sportfachhändler. Hier sind die für sie relevanten Informationen zusammengefasst und es lassen sich Merklisten für häufig verwendete Präventionsthemen erstellen.

 

Empfängerorientiertes Design

Der neue Internetauftritt wurde nutzerzentriert konzipiert, gestaltet und stellt die Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher ins Zentrum. Mit wenigen Klicks finden sie Antworten auf praktisch alle Fragen der Unfallverhütung. Damit dies gelingt, wurden die Ergebnisse der einzelnen Designphasen ausführlichen Usertests unterzogen. Das Konzept und das Design stammen von der Berner Agentur Ginetta, das Bildkonzept von Noord. Die technische Umsetzung von Front- und Backend im Content Management System Umbraco übernahm Campfire.

Tablet_Screen

Verantwortlich beim BFU: Urs Steiner (Projektleiter, Technische Koordination); Benedikt Bucherer (Co-Projektleiter, Inhalte und Textarbeiten); Jürg Beutler (Bereichsleiter Kommunikation); Marc Bächler (Abteilungsleiter Publikationen). Verantwortlich bei Ginetta: Irene Hilber, Andrea Aebersold (Informationsarchitektur, Konzept und Design); Silvain Morger, Mara Hellstern (User Research); Frank Salathé (Strategie, Beratung und Projektleitung). Verantwortlich bei Noord: Lorenzo Geiger; Katrin Ming. Responsable au feu de camp: Patric Martin (Entwicklung und Umsetzung Backend); Pius Caduff (Umsetzung Frontend). Verantwortlich bei Inyourface: Laura Marti, Maria van Harskamp (Text).

Plus d'articles sur le sujet