IFA: Vom Konsum zu B-to-B-to-C

Die IFA-Berlin wird immer wichtiger für das Business-to-Business-Geschäft. Und sie hat eine Kooperation mit dem Genfer Autosalon.

""

1930 eröffnete Albert Einstein die IFA. Eine unvergessene Sternstunde war, als Willy Brandts Knopfdruck auf der IFA 1967 den Start des Farbfernsehzeitalters in Deutschland einläutete. Aber die erste IFA fand bereits im Dezember 1924 statt. In den 70er Jahren schauten wir IFA am deutschen Fernsehen.

Einstein

Gesundheit und Shift Automotive auf der IFA

Die IFA ist keine Fachmesse. Aber sie richtet sich auch an Fachbesucher und damit das Business:to:Business-Geschäft. Sie bringt 150'000 FachbesucherInnen zur Messe, davon mehr als 50 Prozent aus dem Ausland und weitere 100'000 Endkunden, gesamt 250'000 Gäste.

Philips präsentiert auf der IFA 2019 nicht bloss Fernseher, sondern auch Produkte für intelligente Gesundheitsprodukte. Das sind das Philips AI-gesteuerte Rasiergerät, ein Smart Band gegen Schlaflosigkeit, eine Schwangerschaftsapp, eine App für die Zahnbeurteilung oder einen Luftreiniger gegen allergische Reaktionen. Diese Palette zeigt, weshalb Weltleitmessen in Deutschland so erfolgreich sind: Weil man Entdeckungen von Produkteinnovationen macht, an denen man im Alltag vielleicht vorbei geht, trotz Internet. Finden, was man nicht gesucht hat.

Im Januar 2019 gaben der Veranstalter des Genfer Automobilsalons  GIMS und die IFA Berlin bekannt, dass sie neu gemeinsam die Shift Automotive-Events organisieren. Shift Automotive widmet sich der Mobilität der Zukunft. Die Shift Automotive ist eine Antwort der IFA darauf, dass Unterhaltungselektronik und Mobilität zusammen wachsen. Und weil die grossen deutschen Automobilhersteller Audi, BMW, Mercedes, Volkswagen bereits auf der Konkurrenzmesse CES Las Vegas ausstellen. Jens Heithecker, IFA Executive Director, wann werden die grössten Automobilhersteller auch auf der IFA ausstellen?

Jens Heithecker: «Man soll niemals nie sagen. Aber wir wollen nicht, dass Automobilthemen die Consumerelektronikthemen überlagern. Smart Mobility hängt eng zusammen mit digitalen Lösungen. Deshalb haben wir mit dem Genfer Automobilsalon die «Shift Automotive» entwickelt, aber so, dass der Charakter einer Unterhaltungselektronikmesse erhalten bleibt.»

 

IFA ist global

«IFA ist mehr als IFA Berlin», sagt Messe Berlin CEO Dr. Christian Göke. IFA Global Markets hat sich als signifikanter Teil der IFA etabliert. IFA Global Markets ist inzwischen die größte Einkaufs-Plattform in Europa. Und wenn amerikanische Journalisten die IFA vor bekannten amerikanischen Shows einordnen, dann liegt der Grund darin, dass in Berlin die globale Aussteller- und Besucherwelt zu Hause ist. Und die IFA Berlin ist mittlerweile auch die führende Messe nicht nur für Unterhaltungselektgronik, sondern auch für Haushaltgeräte.