Losberger devestiert: Konzentration auf Kerngeschäft

Nach der Investition folgt die Devestition: Losberger De Boer verkauft Teile seines Geschäfts an das Management. Jochen Groth und Ralf Schrenk übernehmen Losberger Cover All vom Mutterhaus.

Losberger

Das Management Buyout ist ein weiterer Schritt von Losberger De Boer, sich auf das Kerngeschäft temporäre und semi-permanente Räume, namentlich im Eventgeschäft, zu konzentrieren.
 

Hart umkämpfter Eventmarkt

Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass die beiden Wettbewerber die Übernahme von De Boer durch Losberger bekannt gaben und einen Riesen im Geschäft für temporäre Räume mit 330 Millionen Euro Umsatz schufen. Der Markt für temporäre Bauten ist in Europa hart umkämpft und Losberger De Boer hat sich mit dem Verkauf von Losberger Cover All entschieden, sich weiter auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren.

Allein geht’s besser

Das Management Buyout ist die Folge einer strategischen Bewertung. Sie ergab, dass Losberger Cover All mit dem Kerngeschäft der Produktion von Lagerhallen als unabhängiges Unternehmen besser aufgestellt ist.