Digital first auf der Prodex

Der digitale Treffpunkt der Messe Luzern ist ein Erfolg. Den Auftakt erlebte die Swiss MedTech Messe. Es folgte die AM-Expo, dann Medtechplus in Stuttgart, jetzt die Prodex.

Memtec

Heutzutage reicht es nicht mehr, sich alle zwei Jahre auf der Messe zu informieren. Das ist die Idee von Memtec.plus, dem Ort für die Kommunikation an 365 Tagen im Jahr. Die Messe Luzern gehört zu den ersten Messeveranstaltern weltweit, die konsequent auf die digitale Transformation ihrer Messen setzt. Jetzt hat sie sich in der Messewirtschaft eine Vorreiterrolle gesichert und Veranstalter aus dem In- und Ausland nutzen dieses Know How. Pionierpartner der Messe Luzern ist additively.ch, die die «digitalen Treffpunkte» entwickelt.

Prodex: Lancierung am 14. Mai

Der erste «digitale Treffpunkt» der Messe Luzern entstand im 2017 zur Swiss Medtech Expo. In einer Kooperation mit der neuen Stuttgarter Medtechmesse T4M wurde die Community im 2018 online erweitert respektive zusammengeführt. 

Dann folgte die digitale Plattform für die AM-Expo, Messe für 3D-Druck in der Messe Luzern. «Mit unserem einzigartigen Messekonzept begleiten wir Aussteller und BesucherInnen schon vor der Messe, damit an der Messe die richtigen Menschen zusammen treffen» sagt Messeleiter René Ziswiler. 

Jetzt lanciert das Messeduo Prodex und Swisstech am Eröffnungstag des 14. Mai den digitalen Treffpunkt Memtec.plus, die 365-Tageergänzung des Messeduos. Er erlaubt der Memtec-Community, über die Messedauer hinaus an 365 Tagen im Jahr inhaltlich dran zu bleiben. 

Digital bietet Zusatzwert zur Messe

«Messeauftritte sind für uns wichtig, aber gleichzeitig mit signifikanten Kosten verbunden. Wir freuen uns daher, dass die T4M bemüht ist, zusätzlichen Nutzen für die Aussteller zu schaffen. Dank der digitalen Plattform können wir die Reichweite unseres Auftritts in Stuttgart weiter steigern» sagt Bernd Maisenhölder, Leiter Marketing bei Iftest. 

Auch auf der Prodex vom Mai in Basel gehören namhafte Firmen zu den digitalen Pionieren: Blaser Swisslube, Dihawag, Hakama, Heule Werkzeug, Intool, Newemag | Schneider MC, Schmidt Technology, Schmolz + Bickenbach Stahlcenter (Schmobi), Vischer & Bolli, Urma, Zehnder Group Schweiz.

Kommen die User auch auf die Messe?

Wer die Messe für 3D-Druck AM Expo verpasst hat, kann das auf dem digitalen Treffpunkt nachholen. Vom 3. bis 4. März 2020 wird es dann interessant zu verfolgen, wie viele der bisher rund 7000 User auch den analogen Treffpunkt AM-Expo in der Messe Luzern besuchen.