Baselworld: Transformation now!

Die Baselworld wird besser. Und sie öffnet sich neuen Dienstleistern im Messebau jenseits der eigenen Expomobilia, auch ausserhalb der Schweizer Grenzen.

Loris Melikoff

Die Baselworld wird in Quadratmetern gemessen nie mehr, was sie einmal war. Aber die Zukunftsvision, präsentiert an der closing conference am 26. März 2019 in Basel, war beeindruckend. Das hatte Hand und Fuss, eine Offenbarung. Messeleiter Michel Loris-Melikoff drückte die extensiven Recherchen so aus: «You spoke - we listened.» Das danach präsentierte Zukunftskonzept machte deutlich, dass es sich dabei um mehr als einen Werbeslogan handelte. Der Turnaround der Weltleitmesse Baselworld hat mit einer entsprechenden Kundenorientierung Chancen, zu einem Aufbruch in eine positive Zukunft zu werden. Die Baselworld 2020 und darüber hinaus, Michel Loris-Melikoff sprach von einem drei- bis Fünfjahreshorizont für die Neulancierung, wird auf allen Ebenen erneuert. 

Aus der Messe wird eine Erlebnisbühne (experience platform) an 365 Tagen im Jahr, die klassischen Individualstände der grossen Uhrenmarken tragen voraussichtlich nur noch 15 Prozent zur Wertschöpfung der Baselworld bei, der Löwenanteil von 55 Prozent der Einnahmen soll aus messeeigenen «Infrastrukturen» erwirtschaftet werden und 30 Prozent mit weiteren Dienstleistungen. Für diese neuen Infrastrukturen sollen Messebauunternehmen aus ganz Europa zum Zug kommen. Nicht unerheblich: Auch der bisherige Messebeirat wird erneuert.

Baselworld

365 Tage Baselworld

Momente der Ehrlichkeit: Erstmals seit Jahren veröffentlichte die Baselworld wieder ihre (im Sinkflug befindenden) Kennzahlen. Sie sind alle um die 20% rückläufig: 81200 BesucherInnen (-22%), 520 Marken (-20%), 3300 Medienvertreter (-12%)) kommen noch an den Rhein. Aber das ist kein Unglück. Was heute zählt sind gute, nicht viele Kontakte innerhalb einer Community. Und endlich wird die künftige Baselworld konsequent auf die Ansprache ihrer Branchencommunity an 365 Tagen im Jahr setzen. Die 365-Tagekommunikation setzt auf Livesendungen, Augmented Reality, auf Chatbots und Pop-Up Events als Kombination des digitalen und physischen Erlebnisses. Michel Loris-Melikoff: «Baselworld wird live, digital and zwingend ganzjährlich.»
Unabhängig von der präsentierten Vision 2020 und darüber hinaus, Michel Loris-Melikoff sprach von einem drei- bis fünfjährigen Turnaroundhorizont, sagte Julien Rotstein von Tirisi Jewelry in Amsterdam, der seit den 70er Jahren in Basel ausstellt:  «Die Baselworld ist für unsere Schmuckindustrie ein Muss. Im 2019 hatten wir ein Rekordjahr.»

The Experience Platform

Geschäftsmodell

Was ist eine Experience Plattform im Unterschied zum klassischen Messeformat? Die Baselworld 2020 richtet sich an die grossen Uhren- und Schmuckmarken, an die Edelsteinindustrie und wie bisher die Zulieferbetriebe. Zielpublikum sind Distributoren, Konsumenten, Detailhandelsunternehmen, Sammler, Journalisten, Blogger, Influencer und VIPs. Neu sollen als Säulen der Erlebnisplattform innovative Eventzonen entstehen, AR- und VR-Zonen, es wird ein Retailergipfel stattfinden mit CEO Gesprächen und ein C-Concierge wird den Zugang zur Messe elektronisch erleichtern. 

Baselworld hat nicht bloss eine Zukunftsvision, basierend auf aufwändigen Recherchen präsentiert. Die notwendige Transformation kommt auch im neuen Geschäftsmodell zum Ausdruck. Nur noch 15 Prozent der erwarteten Einnahmen sollen über klassische Individualstände erwirtschaftet werden, aber 55 Prozent über von der MCH Group gestalteten «Infrastrukturen» (siehe Bild), das heisst, Messeflächen mit Messeständen von der MCH Group.

Wertschöpfung Baselworld

Chance Messebau

Da der grösste Teil des erwarteten Umsatzes auf den erwähnten «Infrastrukturen», die als Layoutrenderings präsentiert wurden, erwirtschaftet werden soll, braucht die MCH Group Unterstützung im Messebau. Michel Loris- Melikoff: «Wir machen das Feld auf jenseits von Expomobilia.» Für Schweizer Messebauer? «Auch in Europa, es gibt auch in Europa gute Messebauer.»

Und, Herr Loris-Melikoff, wie sieht es aus mit Schlüsselkunden, die sich von der Baselworld zurückgezogen hatten wie die Swatch-Group? Werden diese zurückkehren? Sprechen Sie mit ihnen? Michel Loris-Melikoff: «Natürlich wir sprechen mit allen Marken. Aber eine Rückkehr hängt nicht allein von uns ab!»
Die Baselworld 2020 findet vom 30. April - 5. Mai 2020 statt.