Sir Mary gibt Reisewarnungen für die Grand Tour of Switzerland heraus

Sir Mary warnt mit Humor vor den Eigenheiten des schönsten Road Trips der Schweiz.

4

Die meisten Schweizerinnen und Schweizer kennen die bordeauxroten Schilder, die im ganzen Land die Grand Tour of Switzerland signalisieren. Doch zahlreiche einheimische Gäste kennen den ersten Schweizer Road Trip noch nicht. Das soll sich mit einer nationalen Sonder-Kampagne ändern. Im Zentrum: sieben Reisewarnungen mit Augenzwinkern für die Grand Tour of Switzerland, die schweizweit auf Bewegtbildkanälen ausgespielt werden.

Denn zu bieten hat die Grand Tour einiges: Mit 1643 Kilometern, durch vier Sprachregionen, über fünf Alpenpässe und an 22 Seen vorbei, reiht die Grand Tour einige der schönsten Seiten der Schweiz aneinander. So kann es schon mal vorkommen, dass dem härtesten Töff-Fahrer beim Ausblick über ein Tal die Tränen kommen. Oder dass sich der fotografierende Familienvater statt für ein Foto seiner Liebsten für ein mindestens genauso schönes Landschaftspanorama entscheidet.

Die nationale Kampagne wird segmentspezifisch unter Berücksichtigung der Zielgruppen Auto- und Motorradfahrer ausgespielt. Die in Kooperation mit Schweiz Tourismus und dem Verein Grand Tour of Switzerland entstandene Kampagne wird auf digitalen Kanälen ausgespielt und mit einem Wettbewerb unterstützt.

Responsible at Switzerland Tourism: Diana Rizzo, Franziska Amstutz. Responsible at Sir Mary: Florian Beck, Pascal Baumann, Tobias Roeben, Constantin Camesasca, Luca Zurfluh, Paul Gutjahr, Iva Bozovic, Patrik Kesseli, Daniel Zuberbühler. Verantwortlich bei Produktion: Deborah Neininger & Jan Sulzer (Regie), Who’s McQueen Picture (Filmproduktion); Atila Ulcay, (DOP); Wolfgang Weigl, (Editor); Bloop, Roland Frei (Sound and Music).

More articles on the topic