Agency check: Kargo Communication

Agenturhund? Mutterschaftsurlaub? Überstunden? Homeoffice? In unserer Rubrik «Agenturcheck» prüfen wir Schweizer Agenturen auf Herz und Nieren. Diesmal im Fokus: Kargo Kommunikation.

kargo_logo Kopie
  • Adresse: Altenbergstrasse 8A, 3013 Bern
  • Gründungsdatum: Sommer 2010
  • Gründer: Christoph «Balsi» Balsiger
  • Aktuelle Agenturchefs: Balsi, Fabia Dellsperger
  • Anzahl Mitarbeitende: 14
  • Aktuelle Kunden: Alzheimer Schweiz, BAG,
  • Gurtenfestival, Kanton Bern, PostFinance, Pro Velo Schweiz, Schloss Burgdorf, SRK, Stiftung Denk an mich, Schweizer Käse, SRG SSR, TEDx Bern, Züri West, …
  • Kargo.ch

Which campaign from the past twelve months are you particularly proud of?

Die zum jährlichen Weltalzheimertag lancierte Kampagne für Alzheimer Schweiz. Einerseits weil wir uns gegen namhafte Mitbewerber aus Zürich durchsetzen konnten und mit unseren Online-Spots sowie flankierenden Social-Advertising-Aktivitäten schnörkellos und ohne Kompromisse auf die verheerende Krankheit, die jede und jeden von uns treffen kann, aufmerksam machen durften. Die Idee und die Umsetzung sind in ihrer Einfachheit exemplarisch für unser kreatives Schaffen.

 

The most important campaign in agency history to date - and why?

Historisch betrachtet, die Kampagne und das CD für den Austragungsort Bern der Euro 08. Diese entstand zwar knapp vor der Kargo-Gründung, war aber Steilpass für alle Goals, die wir danach traten. Im Rahmen dieses Auftrags durften wir während des Turniers die einmalige Swiss Beach an der Strandbar Herrmann in Wien mitkonzipieren und -gestalten. Das internationale Aufsehen, das dieses Projekt erregte, katapultierte uns als junges Grafikatelier in eine bedeutend höhere Liga.

Seit der Gründung ist es mitunter unser Engagement beim Gurtenfestival. Nebst dem neuen CD sind wir auch für die Kampagne verantwortlich und betreuen das Festival ganzjährlich auf allen Social-Media-Kanälen. Dieses Mandat ist für uns die perfekte Spielwiese, um Neustes zu probieren und Trends zu testen.

 

Der ausgefallenste Ort, an den sich eure Kreativen zum Kreativsein zurückziehen?

Wir halten unsere Brainstormings – wenn es Jahreszeit und Wetter zulassen – oft in der Aare ab. Unser Atelier liegt direkt am Ufer der Aare am Altenberg und so mancher Pitch oder Logo-Idee wurde im kühlen Berner Nass entwickelt. Das wurde sogar schon vom ZDF in «Planet e» dokumentiert und letzten Sommer ausgestrahlt.

 

What do you do when you have thought blocks?

Äbe, in der Aare schwimmen!

DSC05987_TEAM
Mal am – und nicht im – Wasser: Ein Teil des Kargo-Teams an der Aare in Bern.

What is your agency philosophy?

«All you need is a great idea.» Das tönt so einfach, ist aber, wie jeder kreative Kopf weiss, das Schwierigste

überhaupt. Vor allem, wenn du unter Zeitdruck liefern musst!

 

Why should talented people definitely come to work for you?

Weil wir als Kreativagentur immer auf der Suche nach einzigartigen Aufträgen sind und ein sehr breites Spektrum an Kunden und Projekten zu bieten haben, bei denen sich kreative Talente austoben können – und das auf allen erdenklichen Kanälen!

 

Wie lang bleiben Mitarbeiter im Durchschnitt bei euch?

Zwischen zwei und fünf Jahren. Kreative bleiben meistens länger als Marketer*innen.

 

Wie alt ist euer jüngster, wie alt der älteste Mitarbeitende?

24-jährig und 50 Jahre jung.

 

How high are the wages you pay compared to the industry average?

Im guten Mittel, das Branchenmittel ist aber, ehrlich gesagt, nicht einfach zu ermitteln. Haben Sie uns dazu eine Infografik? Wir bieten den Mitarbeitenden nebst Lohn und gut sechs Wochen Ferien Adrianos Kaffee à discrétion, stellen ein Agentur-Mobil zur Verfügung und verbuchen Aareschwimmen als Arbeitszeit.

 

Wie ist das Verhältnis zwischen dem am besten und dem am schlechtesten bezahlten Mitarbeitenden?

Ungefähr 1:3.

 

Lohntransparenz: Wissen die Mitarbeitenden untereinander, wer wie viel verdient?

Wenn sie wollen, finden sie es heraus. Wir haben aber, wie bei der Hierarchie, auch bei den Löhnen nicht zu grosse Diskrepanzen.

 

How much overtime do you work on average per week?

Wir machen in der Regel keine Überstunden. Ausnahmen sind Pitch-Situationen oder die vier Tage während des Gurtenfestivals.

 

Mit welchen Benefits entschädigt ihr eure Mitarbeiter für besagte Überstunden?

Mit Gurtenfestival-VIP-Pässen und sie können die gemeldeten Überstunden nach Absprache kompensieren.

 

Wie lang bekommt man bei euch Mutterschafts- und wie lang Vaterschaftsurlaub?

Mutter- und Vaterschaftsurlaub bekommt Mann und Frau gemäss den gesetzlichen Vorgaben.

Bildschirmfoto 2020-11-05 um 15.59.18
Zoom-Spass im Homeoffice während der zweiten Corona-Welle.

Is home office allowed - and if so, how often?

Wir haben ein so schönes Atelier, dass kaum jemand nach Homeoffice schreit, aber wir sind da sehr offen. Im Moment testen wir den Extremfall ja grad zum zweiten Mal, und zwar relativ erfolgreich!

 

What is the current quota of women?

Prozentual gerechnet, bei 70% Frauenanteil.

 

Do you employ interns?

Ja, im Bereich Graphic Design und Online-Marketing. Meistens halbjährlich, und einige wurden danach auch gleich fest angestellt.

 

Do you organize team events?

Wir machen meistens ein Stadt-Reisli. Kopenhagen, Berlin und Milano haben wir bereits bereist. Zudem schlemmen wir, immer um die Weihnachtszeit, bei einem unserer vielen Gastrokunden. Dieses Jahr wären wir anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums zu unserer Kundin ins romantische Schloss Sibra in der Nähe von Toulouse gereist.

 

Do you have an agency dog or other mascot?

Wir haben ein Nashorn aus Pappmaché an der Wand, ein Geschenk eines Kunden aus der Modebranche.

DSC05987_TEAM
Mal am – und nicht im – Wasser: Ein Teil des Kargo-Teams an der Aare in Bern.

Where do you drink your after-work beer?

Meistens bei uns auf dem Vorplatz am Aareufer oder bei unseren lieben Nachbarn, dem Hotel Landhaus, im Albert & Frida. Unsere früheren Freitagsapéros namens «Beer o’clock» waren legendär und zogen so machen Kunden oder Partner auch nach Feierabend und kurz vor dem Weekend zu uns an die Agenturbar. Leider sind das tempi passati.

More articles on the topic