In Coiffeurs Chuchi

Wo in den Räumen der Duktus AG, Agentur für Media-Consulting und Editorial-Services, sonst Betriebsamkeit herrscht – die meisten Seiten der nächsten Ausgabe der Chuchi hingen schon am Layoutplan –, gab es für einmal di

Wo in den Räumen der Duktus AG, Agentur für Media-Consulting und Editorial-Services, sonst Betriebsamkeit herrscht – die meisten Seiten der nächsten Ausgabe der Chuchi hingen schon am Layoutplan –, gab es für einmal diVon Beat Frtisch e feinen Spezereien nicht auf Papier, sondern auf dem Teller. Hanspeter Eggenberger und sein Team luden zum Apéro. Der Zeitpunkt war günstig: Nach geglücktem Start und damit verbundener Anfangshektik ist etwas mehr Ruhe eingekehrt: Duktus betreut seit November Chuchi aus dem Verlag Meyer und die Lifestyle-Sonderbeilagen der Bilanz.
Bei Jamon Serrano und anderen Tapas, inklusive Wein, liessen es sich die Gäste in den hell eingerichteten Räumen gut gehen. Darunter PR-Fachmann und Filmjournalist Christoph Soltmannowski, dessen Buch über die Street Parade nächstens erscheinen wird. Er betreut auch die Pressearbeit für den eben eröffneten Filmladen von Thomas Hitz im Niederdorf und diskutierte eifrig mit dem ebenfalls anwesenden Musikjournalisten Michael Lütscher.
Einen Augenschein nahmen auch Monica Glisenti und Urs Peter Naef, beide Pressesprecher beim Migros-Genossenschafts-Bund. Nicht ganz unpikant, der Besuch, nachdem Naef letzte Woche des Öfteren zum Thema chinesische Poulets in den Medien zu hören und zu sehen war. Hoffentlich hats in der nächsten Chuchi nicht zu viele Rezepte mit Huhn drin.
Eine Vernissage stand am späteren Abend bei Marc Menden auf dem Programm. Er hat den Ruf, einer von Zürichs Top-Partyorganisatoren – unter anderem Backstageclub im Q – zu sein. Zudem ist er Inhaber von Mad und somit einer der angesagten Szenecoiffeure. Daneben überrascht er immer wieder auch mit kleinen Events, die mit gut durchmischtem Publikum aufwarten. Darunter auch einige Werber, die sich sonst von ihm die Haare frisieren lassen.
Die Ausstellung von Andreas Zivkovic trägt den Namen Kügeliloo und ist die erste des jungen Künstlers überhaupt. Die Bilder beeindruckten die anwesenden Gäste anscheinend, denn allseits lautete der Tenor, dass man von Zivkovic wohl auch künftig was zu sehen bekomme. Und da die Bilder jetzt noch erschwinglich seien – tatsächlich kosten die meisten weniger als 1000 Franken, echte Schnäppchen also –, könnte sich ein Kauf lohnen (was der Shortlistautor denn auch gleich nutzte und ein Aktbild erwarb).
Die Party ging ziemlich ab, ohne je überfüllt zu sein; Michael Schädler unterstützte die groovige Stimmung mit seiner Plattensammlung, und Menden mixte hinter der Mad-Bar reichlich alkoholhaltige Drinks.
Das fand neben vielen anderen auch die Dreierdelegation von Frank Baumanns Entertainmentagentur Wörterseh oder Arti Mathur, Ex-AD bei Kenzo und jetzt Geschäftsführerin der neu eröffneten Boutique Teinture d’Iode. Ebenfalls zugegen war Alain Mehmann, der bei der Cablecom in der Abteilung Brand Strategy & Customer Communication arbeitet. Ansonsten ist er auch als Peaplefotograf fürs Szenemagazin Forecast an Partys in Zürich oder in Laax zu sehen.
Als ruhigen Partyausklang zum Wochenende gabs in der Helferei Grossmünster feinere Töne. WerbeWoche-Redaktor Ernst Weber, ein begnadeter Gitarrist, verschönerte den Abschluss mit einem Konzert zur Taufe seiner neuen CD «Rotes Harz», eines musikalischen Waldmärchens. Von dessen Erlös kommt via WWF und Pro Natura ein Teil des Obolus den Bäumen zugute.
Beat Frtisch

auf dem nassen Stuhl an der Party von Marc Menden bei Mad, wo er sich vom Starfigaro mangels zu schneidender Haare eine Friction verpassen lässt. Um die Verdauung anzuregen, denn vorher hatte er sich bei Duktus AG, welche die Kochzeitschrift Chuchi gestaltet, den Bauch mit allerlei Köstlichkeiten vollgeschlagen.
Wer an Partybuffets gesehen wird oder wem in der Branche der Kopf gewaschen wird, wird an den verschiedensten Veranstaltungen der Szene geortet. Haben Sie schon jetzt etwas zu berichten? Greifen Sie zum Hörer (01 296 97 98) oder in die Tasten (info@werbewoche.ch). Veranstaltungstipps und weitere Shortlistbilder gibt es online unter www.werbewoche.ch.

(Visited 33 times, 1 visits today)

More articles on the topic