Internet researcher marry

NetRatings kaufte Jupiter Media Metrix zum Schnäppchenpreis

NetRatings kaufte Jupiter Media Metrix zum SchnäppchenpreisVon Stefano Monachesi NetRatings befindet sich auf Einkaufstour: Die Internet-Forschungsfirma hat ihren Konkurrenten Jupiter Media Metrix (JMM) zu einem Spottpreis übernommen.
Nur gerade 71,2 Millionen Dollar musste NetRatings auf den Tisch legen, um die Aktien von JMM zu kaufen. Dieser Betrag liegt zwar 200 Prozent über dem aktuellen Börsenkurs von JMM, trotzdem kann man von einem Schnäppchenpreis reden. JMM setzte im vergangenen Jahr nämlich 142,8 Millionen Dollar um und zog vergangenes Jahr einen dicken, viel teureren Fisch an Land: Für 414 Millionen Dollar kaufte Media Metrix im Juni 2000 Jupiter Communications.
Ebenfalls vollumfänglich zu NetRatings gehört neu die ACNielsen eRatings.com. Die Firma für Internet-Nutzungsforschung wurde bisher als Joint Venture zwischen NetRatings und ACNielsen geführt.
Ungewissheit herrscht noch über die zwei Schweizer Panels
Wie sich der Markt neu aufteilen wird, steht noch nicht fest. Bis auf weiteres existieren international zwei unterschiedliche Internetpanels. In der Schweiz laufen die Panels von ACNielsen eRatings und von MMXI Switzerland, das zu 80 Prozent der IHA GfM und zu 20 Prozent JMM gehört.
In absehbarer Zukunft wird sich das aber ändern. Zu wessen Vorteil, ist allerdings noch ungewiss. NetRatings-CEO Dave Toth: «NetRatings will zuerst die verschiedenen Panels evaluieren und die Kunden befragen, bevor wir uns entscheiden.» MMXI-Geschäftsführer Urs Wolfensberger meinte: «Es macht auf lange Sicht bestimmt keinen Sinn, in der Schweiz zwei Panels zu betreiben.» Er geht davon aus, dass das MMXI-Panel weitergeführt werde.
Dafür sprechen sowohl die Marktsituation als auch die Qualität der Messsoftware. Ausserdem habe MMXI langfristige Verträge mit Abnehmern geschlossen. Für diese Argumente könnten auch die internationalen Umsatzzahlen sprechen: NetRatings erzielte im vergangenen Jahr nur gerade 20,4 Millionen Dollar Umsatz.
Und Fiona Holdsworth, Kommunikationsleiterin von ACNielsen eRatings.com, verriet – ohne viel zu sagen – zumindest die Tendenzen: «Die Fusion ermöglicht uns, dank der Forschung von Jupiter und der Messung und Analyse von NetRatings einen verbesserten Service anbieten zu können.»
(Visited 31 times, 1 visits today)

More articles on the topic