m&k issue 3/2009

Receive the German-language trade magazine "werbewoche" in m&k issue 3/2009 as a PDF download with the following table of contents:

MARKETING

TITELSTORY Auf Nummer sicher mit den Zwillingen von der Auskunft 1818 Mit 1818 steht in der Kategorie Mittlere Unternehmen eine der erfolgreichsten Produkteinführungen der letzten Jahre auf dem Siegerpodest der Marketing-Trophy 09. BUDGETS Die Marketingbudgets stehen unter Druck Wo wird gespart, wo aufgestockt? Eine Umfrage bei einzelnen der grössten Auftraggeber für Werbung zeigt sich recht erfreuliches. VERBANDSBEITRÄGE SMC Swiss Marketing CallNet.ch Swiss Franchise Association

ONLINE

E-BUSINSS Der Trend zur messbaren Werbung zeichnet sich ab Die Online-Spezialisten spüren Aufwind. Interview mit Andreas Schönenberger von Google. E-COMMERCE So steigern Sie die Effizienz Ihres Online-Shops SOCIAL NETWORKS Facebook gehört in jeden zeitgemässen Marketing-Mix

COMMUNICATION

STATE OF THE ART «Babuschkas» zeigen, was dahinter stecken kann In Putin steckt eigentlich Rambo, in Bush junior letztlich Bush senior. Die «SonntagsZeitung» zeigt mit der Kampagne, dass die Welt vielschichtig ist. AGENTURENUMFRAGE Leidenschaft und Intelligenz als Werbebotschaft gegen die Krise Die Chefs von Schweizer Werbeagenturen sind trotz Krise optimistisch. Dies Ergab eine Umfrage von MK. Der Tenor: Die Krise ist auch eine Chance. VERBANDSBEITRÄGE Swiss advertising Schweizer Direkt marketing- Verband

MEDIA

INTERVIEW «MA Leader sagt wenig über die NZZ aus» Albert P. Stäheli, CEO der NZZGruppe, über den Umbau in der Gruppe, die publizistische Zusammenarbeit, die MACH-Leader- Zahlen und das Verhältnis zur PubliGroupe. MACH BASIC 2009-1 Erneut zeigt der Trend nach unten Der Abwärtstrend in der Leserschaftsreichweite von Printmedien setzt sich ungebremst fort. Einzig die Gratistitel können imposante Zuwächse vorweisen. Bei einigen Zeitschriften gibt es eine Wellenbewegung. VERBANDSBEITRAG Schweizerischer Werbe-Auftraggeberverband

EDUCATION

WZR Weiterbildung wird wichtiger: Jetzt erst recht Zeichen setzen Nicht nur in Zürich werden heute entscheidende Akzente in der Bildungslandschaft gesetzt. Interview mit Peter Rettenmund, Leiter Weiterbildung des Weiterbildungszentrums Rorschach-Rheintal. IT-AUSBILDUNG Allrounder wie auch Spezialisten bleiben weiterhin gefragt Die Konjunkturflaute hat sich bei Anbietern von Informatik-Weiterbildungen nicht markant niedergeschlagen. Die Nachfrage bleibt konstant, wird aber differenzierter. In einer Umfrage zeigen sich die Verantwortlichen überzeugt, dass Weiterbildung eine gute antizyklische Vorsorge ist. PRÜFUNGEN Fit für die Prüfung? Hier können Sie es testen!

HEADLINES

Portrait  Meeting Points  Hotel of the month  Source of supply index  Scene

COVER

3/09 Titelfoto: clicdesign ag, Bern  
Category: Single issues

CHF 14.50