Observer: Dominique Strebel becomes new editor-in-chief

Der 54-jährige Journalist und Medienexperte Dominique Strebel wird per 1. Mai 2021 neuer Chefredaktor des Beobachter. Er folgt auf Andres Büchi, der nach 13 Jahren als Redaktionsleiter in den Ruhestand tritt.

Bild_DominiqueStrebel_by_SabinaBobst

Andres Büchi hat in den letzten zwölf Jahren den Bereich Publizistik beim Observer verantwortet und geht im Herbst nächsten Jahres in Pension. Er bleibt dem Beobachter für die Zeit der Übergabe weiterhin als Autor erhalten.
 
Dominique Strebel, der im Mai 2021 Büchis Nachfolge antritt, leitet aktuell unter anderem die Diplomausbildung an der Schweizer Journalistenschule MAZ, doziert in den Bereichen Recherche, Medienethik sowie -recht und schreibt als Gerichtsberichterstatter für das Online-Magazin Republic.

Der studierte Jurist hat mehr als 30 Jahre redaktionelle Erfahrung und ist Mitgründer mehrerer journalistischer Plattformen. Für den Observer hat er damals die Whistleblower-Plattform Sichermelden.ch aufgebaut. Nebst weiteren Stationen war Strebel schon von 2005 bis 2012 als Redaktor und Autor für den Observer tätig und wurde für seine Publikationen mehrfach ausgezeichnet. (pd/swi)

(Visited 37 times, 1 visits today)

More articles on the topic