Franziska von Weissenfluh leaves Mediapulse

Franziska von Weissenfluh tritt an der GV vom April 2017 als Präsidentin des Verwaltungsrates von Mediapulse und als Präsidentin des Stiftungsrates der Mediapulse Stiftung zurück. Ihr Rücktritt erfolgt aus persönlichen Gründen.

Franziska-von-Weissenfluh

Franziska von Weissenfluh übernahm das Präsidium des Verwaltungsrates von Mediapulse und das des Stiftungsrates der Mediapulse Stiftung am 01. Oktober 2014 (Werbewoche.ch reported). Sie restrukturierte die Medienforschungsgruppe mit ihren damaligen zwei Tochtergesellschaften (Mediapulse und Publicadata) in das heutige Unternehmen Mediapulse und verantwortet die Reorganisation der Leitungsgremien. Von Juni 2015 bis Ende Oktober 2015 übernahm Franziska von Weissenfluh interimistisch auch die operative Geschäftsführung von Mediapulse und optimierte während dieser Zeit die internen Prozesse. Wichtige Projekte wie die Umstellung der Radioforschung per Anfang 2018 (ExplorRadio) und den Ausbau der Währungsdaten für die TV-Nutzung (ViTo) hat sie während ihrer Amtszeit marktorientiert vorangetrieben. Vor Jahresfrist initialisierte sie das Gerüst eines Schweizerischen Medien-Daten-Hubs, an dessen Realisierung die Mediapulse gemeinsam mit der Wemf arbeitet.

Franziska von Weissenfluh tritt anlässlich der Generalversammlung der Mediapulse und der Stiftung vom kommenden April 2017 von ihren Ämtern bei der Mediapulse zurück. Die Gründe für ihren Rücktritt sind laut Mitteilung persönliche Überlegungen in Bezug auf die Ausgestaltung und Gewichtung ihrer diversen anderen Mandate.

(Visited 60 times, 1 visits today)

More articles on the topic