Apple erneuert seine Notebooks

Apple schickt einen dünneren und leistungsstarken Notebook-Computer ins Rennen gegen Konkurrenten aus dem Windows-Lager. Das neue Top-Modell des Macbook Pro bekommt zudem eine stark verbesserte Bildschirm- Auflösung.

Das Gerät ist etwa ein Viertel dünner als das Vorgängermodell. Das Display des neuen Macbook Pro hat 5.1 Millionen Pixel und eine Auflösung von 2880 mal 1800 Bildpunkten, wie Marketingchef Phil Schiller am Montag in San Francisco erläuterte. Apple spricht wie beim iPhone von einem «Retina»-Display, bei dem das menschliche Auge keine Pixel erkennen könne. Mit der neuen Auflösung müssen allerdings auch die Programme angepasst werden. Software wie Adobe Photoshop sei bereits entsprechend erneuert worden. (sda)
 

More articles on the topic