Output is everywhere

Internet Das Partyportal Usgang.ch wächst über Zürich hinaus. Ziel: nationale Werbekampagnen.

Internet Das Partyportal Usgang.ch wächst über Zürich hinaus. Ziel: nationale Werbekampagnen.Gefeiert wird in Bern genauso gern wie in Zürich. Die Ausgehplattform Usgang.ch, im Jahr 2000 an der Limmat gegründet, trägt dem Rechnung und expandiert in die wichtigsten Deutschschweizer Städte. Am 7. Mai wurde eine eigene Seite für St. Gallen lanciert, dann folg(t)en im Wochenrhythmus Luzern, Basel und Bern. «Jede dieser Städte hat ihre eigene, starke Partyszene», begründet Karim Zekri die Expansion. Zekri leitet das Business Development der Plattform, die längst vom Studentenprojekt zum florierenden Unternehmen geworden ist. Der Ausbau über die Region Zürich hinaus
soll für weiteres wirtschaftliches Wachstum sorgen. «Für den Werbemarkt sind wir erst richtig interessant, wenn wir die Deutschschweiz abdecken», weiss Zekri. Längerfristig ist sogar der Schritt in die Romandie geplant.
Auf der Seite der Nutzer bestehe aber kein Interesse an einem gesamtschweizerischen Portal, glaubt Zekri: «Einen Basler interessiert nicht, was in Luzern läuft.» Deshalb bekommt jede regionale Seite von Usgang.ch ihre eigenen, lokalen Eventhinweise und Partyfotos und wird von Szenenkennern vor Ort betreut. Den Werbekunden bietet Usgang.ch sowohl die regionale wie die nationale Buchung und auch die Kombination einzelner Sites an.
Einen Teil seiner Einkünfte erzielt Usgang.ch durch Eventpromotion. «Ich vergleiche das jeweils mit dem Kleinanzeigengeschäft von Zeitungen, das diese auch oft selbst pflegen», erklärt Zekri. Das zweite Standbein waren schon bisher Onlinewerbekampagnen, die der Plattform vom Exklusivvermarkter Publicitas webservices vermittelt werden. Die Kundschaft geht dabei laut Zekri «von B wie BMW bis Z wie Zürich Versicherungen». Nach eigenen Angaben verzeichnete Usgang.ch bisher rund 130000 Unique Visitors pro Monat und über 10 Millionen Page Impressions. Ab Mai wird die Nutzung vom Net Audit der Wemf gemessen, so dass den Kunden verlässliche Zahlen vorgelegt werden können.
Die Expansion finanziert Usgang.ch vollständig aus eigenen Mitteln. Gemäss Karim Zekri schreibt das Partyportal schwarze Zahlen und konnte den Umsatz in den vergangenen Jahren jeweils fast verdoppeln. In Zürich beschäftigt das Unternehmen acht Festangestellte, nun kommen zwei pro Regionalseite hinzu. Die 50 Partyfotografen erhalten eine Aufwandentschädigung.
In den nächsten Wochen soll die Expansion, die mit einem Redesign der Site einhergeht, im Partyvolk bekannt gemacht werden. Statt auf klassische Werbung setzt Usgang.ch dabei auf Mundpropaganda und Guerillamassnahmen. So wurden kürzlich vor ausgewählten Clubs chinesische Glückskekse verteilt, die statt einem Orakelspruch einen Werbeslogan für das Portal enthielten. Beste Werbung sind aber wohl immer noch die Partyfotos selbst, die die Feier vom Vorabend nochmals aufleben lassen.
Stefano Monachesi

More articles on the topic