Effie 2022: It will soon start again - communication is that important

Die Effie-Awards gelten als nationaler Oscar der Branche und zeichnen die wirksamste Marketingkommunikation in 22 Kategorien aus. Ab dem 14. März startet der Call for Entries. m&k hat mit dem Präsidenten des LSA und Mitglied der Effie-Leitung 2022, Beat Krebs, über Neues und Bewährtes beim Effie 2022 gesprochen.

Effie 2022Wie erfolgreich ist Kommunikation?  Diese Frage treibt Unternehmen um, wollen sie doch wissen, wie effektiv die Marketingmassnahmen sind, die sie gemeinsam mit Agenturen und Produktionsschmieden für Ihre Community in die multiplen Kanäle aussenden. Kommunikation braucht also Erfolgsmassstäbe. Alle zwei Jahre setzt sich eine hochkarätige Jury mit den eingereichten Kampagnen auseinander und beurteilt in neu 22 Kategorien die effektive Erfolgsgeschichte der einzelnen Arbeiten. Die Effie-Awards würdigen die Marketingeffektivität. Sie sind internationale Leistungsnachweise für erfolgreiches Marketing. Sowohl Kunden wie auch Agenturen schätzen die Effie-Awards als Massstab für gelungene Kommunikation.

«Effizient, effektiv und einzigartig» – Beat Krebs im Interview

Beat Krebs verrät im Interview, warum es neue Kategorien braucht und was die Einreichung der Arbeiten massgeblich vereinfacht.

Werbewoche.ch: Der Effie hat eine Sonderstellung unter den Auszeichnungen der Branche und lenkt den Fokus auf das, was zählt: Wirksamkeit von Kommunikation und deren Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg. Nun gibt es in diesem Jahr vier neue Kategorien: Influencer Marketing, Marketing Automation, Performance Marketing und Social Media. Tragen Sie damit dem Zeitgeist Rechnung?

Beat Krebs: Ja, wir richten den Wettbewerb um die effektivsten Kommunikationsmassnahmen so aus, dass das gesamte Angebotsportfolio moderner Kommunikationsagenturen vollumfänglich abgebildet wird.

 

Gelten diese neuen Kategorien für den Effie Switzerland oder sind diese weltweit eingeführt worden?

Weltweit wird der Effie aktuell in 57 Ländern und Regionen nach vergleichbaren Kriterien vergeben. Es stehen dabei über 30 Branchen-Kategorien und über 40 spezifische Kategorien zur Verfügung. Aus diesen Kategorien kann jedes Land eine eigene Auswahl treffen. Bereits bei den letzten Effie Awards im 2020 haben wir unsere Kategorien dem internationalen Konzept angepasst, mit dem Ziel, dass die Schweizer Effie-Cases besser mit internationalen Erfolgskampagnen vergleichbar werden. Damit wird der Effie breiter abgestützt und zahlt damit auf die veränderten Anforderungen an die Kommunikation im digitalen Zeitalter ein. Dementsprechend haben wir die Kategorien-Auswahl aufgestellt: Es gibt wiederum zwei Kategorie-Arten: Die Arbeiten können zum einen in die bekannten Ziel-Kategorien oder in Disziplin-Kategorien wie zum Beispiel den obenerwähnten neuen Kategorien eingegeben werden. Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme ist natürlich auch hier der Nachweis, dass die Kommunikation massgeblich zur Erreichung der vom Kunden vorgegebenen Ziele beigetragen hat.

 

Geben Sie uns doch eine Einschätzung, wie sich Ihrer Meinung nach die Pandemie in den letzten zwei Jahren auf die eingereichten Kampagnen ausgewirkt hat.

Es gab sehr viele kreative Kampagnen trotz der Pandemie. Man darf gespannt sein, wie sich die Kommunikationsmassnahmen in den vergangenen zwei Jahren an die ausserordentliche Situation angepasst haben. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf, viele entsprechende Cases als Einreichungen zu sehen.

 

Die Einreichung wird in diesem Jahr vereinfacht. Es braucht beispielsweise für die Erst-Einreichung kein Case Video mehr, Credits und Hintergrundinfos sind erst ab dem Finalisten-Status einzureichen. Was hat den LSA bewogen, die Einreichung zu simplifizieren?

Wir möchten damit die «Hürden» für eine Einreichung abbauen. Die Effie Awards leben von vielen verschiedenen Cases und wollen die vielen guten, wirksamen Kommunikationsmassnahmen im Schweizer Markt auszeichnen. Und es sollen alle Einreicher die gleichen Chancen für einen Effie-Award haben.

 

Warum ist es für Agenturen wichtig, schon jetzt mit der Aufbereitung der Cases für den Call for entries am 14. März zu starten?

Der Effie findet in der Schweiz nur alle zwei Jahre statt. Darum ist es wichtig, die Agenturen frühzeitig darauf aufmerksam zu machen, denn die Auswahl und die Aufbereitung eines Effie-Cases benötigt eine gewisse Vorlaufzeit. Die vereinfachte Einreichung hilft hier aber sicherlich, den Aufwand zu reduzieren. Ein Effie-Case erzählt eine Geschichte und soll die Jury-Mitglieder begeistern und überzeugen – nebst dem Beweis der Wirksamkeit.

 

Wann findet die Award-Night statt und wie zuversichtlich ist der LSA, diese Galaveranstaltung physisch stattfinden zu lassen?

Die Verleihung der Effie Awards Switzerland 2022 findet am Donnerstag, 10. November in Zürich statt. Wir glauben ganz fest daran, dass wir den Event physisch durchführen können. Wir sind bereits an der Planung einer Effie-würdigen Award-Verleihung – und können jetzt schon verraten, dass es ein neues spannendes Format geben wird – effizient, effektiv und einzigartig – ganz im Sinne der Effie Awards. Daher: Unbedingt Donnerstag, 10. November in der Agenda eintragen!


Stimmen von Kundenseite

Roman Reichelt, Chief Marketing Officer, Credit Suisse: «Der Effie bringt beliebte und unbekannte Marken, grosse und kleine Budgets auf einen gemeinsamen Nenner: ihren Erfolg relativ zum Einsatz. Das heisst, man weiss nicht schon vor der Jury-Sitzung, wer vermutlich der grosse Gewinner des Jahres werden wird. Die harten Diskussionen um Kennzahlen, deren Validität und deren Vergleichbarkeit machen das Salz in der Suppe aus. Und die Auszeichnung durch die Effie Jury einzigartig.»

Gregor Eicher, Leiter Marketing/Mitglied der Direktion, Bank Cler: «Bei den Effie-Awards geht es im Gegensatz zu anderen Preisverleihungen um die Frage, was man mit seinen Massnahmen erreicht hat. Im Mittelpunkt stehen Effektivität, Effizienz und welcher Wert fürs Business geschaffen wurde. Darum sind die Effies für mich auch so relevant. Und natürlich hat es mich dann umso mehr gefreut, dass wir für unsere Marketingkampagne zur Lancierung unserer Smartphone-Bank «Zak» ausgezeichnet wurden.»

Yves Rückert, Head of Brand Management & Marketing Communications, Edelweiss: «Der Effie ist für mich der wichtigste Award, misst er doch die harten Fakten statt nur die «schönen Bildchen». Nicht falsch verstehen; beides ist wichtig! Aber für interne Entscheidungsträger steht letzten Endes die Frage «Was hat es gebracht?» immer an erster Stelle.»

Stimmen aus der Agenturwelt

Kathrin Jesse, Chief Strategy Officer, Wirz Group «Effies sind der ultimative Beweis dafür, dass die Kraft der Kreativität Verhalten ändert, Wahrnehmung formt und Business vorantreibt.»

Gordon Nemitz, Geschäftsführer Strategie, Thjnk: «Einen Effie zu gewinnen, ist der Ritterschlag für jede Auftraggeber-Agentur-Beziehung. Denn es ist der objektive Beweis dafür, dass man es gemeinsam geschafft hat, auf einem starken strategischen Insight eine ungesehene Idee zu kreieren, die dann am Ende die Marke und die Menschen bewegt hat.»

Matthias Koller, CEO, Publicis Zürich: «Der Effie ist für mich die wohl wichtigste Auszeichnung überhaupt. Er zeichnet nicht einfach die kreativsten Arbeiten aus, sondern diejenigen, welche durch Insight, Idee und Umsetzung die Zielgruppe wirklich bewegen und so eine Verhaltensänderung ausgelöst haben. Dafür steht auch Publicis Zürich: Für Kreativität, die mit anpackt; die Ziele erreicht. Dass wir für unseren langjährigen Kunden Frauenzentrale Zürich nicht nur einen goldenen Effie, sondern auch den ersten Grand Effie der Schweiz entgegennehmen durften, bestätigt nicht nur uns im eingeschlagenen Weg, sondern auch die Relevanz des Effies.»


Die Eckdaten für die Effie Awards Switzerland 2022

Call for entries: 14. März 2022

Entry-Deadline: 3. Juni 2022

Award-Verleihung: 10. November 2022


Zur Vorbereitung der Einreichung jetzt das Formular «Case-Beschreibung» herunterladen

Weitere Informationen unter Effie.ch oder direkt von

More articles on the topic