Ort, Programm, Jury, Prozedere: Swiss Sponsorship Awards im neuen Kleid

Die Swiss Sponsorship Awards haben sich nach fünf Jahren Existenz eine neue Ausrichtung gegeben: Ein neuer Austragungsort, ein neues Programm, eine erweiterte Jury und ein neues Prozedere verleihen den Awards neuen Glanz.

jury-praesident-patrick-cotting-mit-mascha-santschi

Bei Sponsorships geht es letztlich um ein Engagement für die Gesellschaft, von dem die sponsernde Unternehmung ebenfalls direkt profitieren soll. Diesem Kerngedanken folgend werden mit den Swiss Sponsorship Awards seit 2012 jedes Jahr die besten Sponsorships in den Kategorien Sport, Kultur, Gesellschaft und International ausgezeichnet. Bisher hat die Jury abgesehen vom Publikums-Award die Gewinner alleine bestimmt. Ab der sechsten Austragung soll das Gewicht der Jury nur noch 50 Prozent betragen. Die an den Swiss Sponsorship Awards anwesenden Teilnehmenden sollen die anderen 50 Prozent ausmachen und direkt an den Awards abstimmen können, welches Engagement gewinnen soll.

Damit dies logistisch möglich wird, haben die Organisatoren sich für einen neuen Austragungsort entschieden. Am 8. Februar 2018 werden die Swiss Sponsorship Awards deshalb erstmals im Park Hyatt Hotel im Zentrum Zürichs stattfinden.

Verbessert wurde laut Mitteilung auch das Prozedere, wie die Nominierungen zustande kommen: Jede Firma und Agentur kann sich bis zum 3. Dezember, 24 Uhr, direkt auf der Website registrieren. Die Jury – die mit Lars Stegelmann von Nielsen Sports, Anja Janoschka von der Hochschule Luzern, Claudia Lässer vom Teleclub und einem der renommiertesten Kenner der Kulturszene, Pius Knüsel, auf zwölf Mitglieder erweitert wird – wird aus den eingegangenen Vorschlägen und auf der Basis eigener Beobachtungen und Analysen eine Short-List pro Kategorie nominieren und im Januar 2018 bekanntgeben. Neu wird auch der jeweils letztjährige Gesamtsieger für ein Jahr in der Jury Einsitz nehmen. Erstmalig wird diese Ehre Marco Parroni, dem Global Head Sponsoring von Julius Bär zuteil, der die fünften Swiss Sponsorship Awards gewonnen hat.

Die Swiss Sponsorship Awards werden am 8. Februar 2018 wiederum von Mascha Santschi und Jury-Präsident Patrick Cotting moderiert. Der Fokus des Forums vor den Awards wird auf die Herausforderungen des Kultursponsorings in der Schweiz gelegt. Dazu haben bereits der CEO des Montreux Jazz Festivals, Mathieu Jaton und der COO des Filmfestivals Locarno, Raphaël Brunschwig zugesagt, ihre Sichtweise und die Herausforderungen bei der Entwicklung ihrer Marketing- und Sponsoringstrategien darzulegen. Ebenfalls wird es ein Panel zu den Vorbereitungen des Formel-E-Rennens in Zürich und der Olympia-Kandidatur Sion2026 geben.

More articles on the topic