Serviceplan Suisse setzt Philipp Fankhausers neues Album in Szene

Serviceplan Suisse und Solutions Suisse zeichnen verantwortlich für den Auftritt rund um das 15. Album «I’ll Be Around» von Bluessänger Philipp Fankhauser. Serviceplan PR Suisse unterstützt den Album-Release am 1. Dezember mit einer umfangreichen Social Media- & Content-Strategie sowie mit der Koordination der nationalen Medienarbeit.

philipp-fankhauser-t

Die drei Agenturen begleiten die Kommunikationsmassnahmen rund um das neue Album und die Tour 2018, von der Konzeption über Kreation bis hin zur Umsetzung. Dabei steht die Wiedergabe der Aufbruchsstimmung und Philipp Fankhausers Dankbarkeit, mit seinen Musikern in den legendären Malaco Studios in Jackson, Mississippi produzieren zu dürfen, im Fokus. Das neue Album ist so etwas wie der Startschuss zum Jahr eins von Fankhausers zweiter musikalischer Lebenshälfte.

Diese optimistische Dynamik spiegelt sich im Gesamtauftritt wider. Neben der Gestaltung von CD, Vinyl und Kassette gehörten auch die Konzeption und Produktion verschiedenster Werbemittel zum Gesamtpaket. Serviceplan Content & PR verantwortet die Social Media Strategie sowie den Social Media Content und orchestriert die Medienarbeit vor und nach dem Album-Release.

Philipp Fankhauser lobt in einer Mitteilung die Zusammenarbeit: «Der Agentur ist es perfekt gelungen, meine musikalische Welt in Bildern und Texten auszudrücken.»

Das Album «I’ll Be Around» – produced by Dennis Walker & Wolf Stephenson at Malaco Studios, Jackson, Mississippi – erscheint am 1. Dezember. Die Tour 2018 startet schon Ende Dezember.

Verantwortlich bei Serviceplan Suisse, Serviceplan Solutions Suisse und Serviceplan PR Suisse: Rémy Steinmann (Art Direction), Raul Serrat (Executive Creative Director), Andrea Aegerter (Beratung), Carmen Anderegg, Barbara Meier (Realisation), Victor Borel (Bildbearbeitung), Regina Essig (Beratung Content & PR), Hanspeter Hunger (Gesamtverantwortung); Cyrill Matter (Cover-Fotografie und Bildbearbeitung).

(Visited 32 times, 1 visits today)

More articles on the topic