An evening with "doe den tap toe" in Basel

MUSIKFESTIVAL Das Basel Tattoo feierte vom 17. bis 25. Juli 2015 sein 10-Jahr- Jubiläum. Mit neuen Showacts, Lichteffekten und Vocals wurde die Jubiläumsshow zu einem besonderen Anlass. Unternehmen bot sich die Möglichkeit, das Spektakel im Rahmen eines Hospitality-Angebotes zu geniessen.Dieser Beitrag ist in der Oktober-Ausgabe des Fachmagazins «Tagungen & Events» erschienen.Ausserdem möchten wir von Ihnen wissen, […]

Dieser Beitrag ist in der Oktober-Ausgabe des Fachmagazins «Conferences & Events» erschienen.Ausserdem möchten wir von Ihnen wissen, was ein gutes Hospitality-Angebot ausmacht. Sagen Sie uns Ihre Meinung am Schluss des Beitrages!Es ist still in der Basler Kaserne. Die Zuschauer blicken auf die noch leere Arena. Bis endlich die schweren Holztore aufgehen. Es hat begonnen, das zehnte Basel Tattoo. Mit Trommeln, Pfeifen und schwingenden Stöcken marschieren die Mitwirkenden auf den Platz und eröffnen die Jubiläumsshow.Den Anfang macht ein Lied des Musikdirektors von Basel Tattoo. Mit seinem selbst komponierten Stück mischt Christoph Walter Bewährtes mit Neuem. Danach folgte die grösste Massed Pipes and Drums Formation: Verschiedene Bands wie «The Old Rustic Bridge», «The Steam Boat» oder «Drum Fanfare» treten in die Arena und heizen ein. Immer mehr steigern sie die Klänge. Dem Publikum wird die geballte Kraft der Militärmusik gezeigt.

Basel-Tattoo
Das Basel Tattoo verzaubert rund 8000 Zuschauer mit Formationen aus verschiedenen Ländern.Tattoo: Doe den tap toeDie erste Trommel am Musikfestival in Basel schlug 2006. Der Visionär dahinter ist Erik Julliard. Er selbst war bei der Showtrommel- Formation «Top Secret Drum Corps» und trat am Ursprungsort des Tattoos, Edinburgh, auf. Vom Zauber des Anlasses überzeugt, holte er das Tattoo in die Schweiz. Unter dem Begriff «Tattoo» verstehen viele die Kunst, ein Bild oder Symbol auf die Haut stechen zu lassen. Hier handelt es sich aber um einen niederländischen Ausdruck. «Doe den tap toe» ist ein Ruf aus dem 17. Jahrhundert, mit welchem die militärische Nachtruhe eingeläutet wurde. Übersetzt bedeutet es «schliesst den Zapfhahn». Denn vor der Ruhe war es üblich, sich ein Bier zu genehmigen. In der Vorstellung 2015 wurde der Begriff erklärt und von wenigen Statisten vorgeführt. In den bisherigen neun Jahren entwickelte sich das Basel Tattoo zur zweitgrössten Militärmusikveranstaltung der Welt.Eine Vielfalt aus der ganzen WeltDoch die Militärmusik alleine macht das Basel Tattoo noch lange nicht zu dem, was es heute ist. Aus 20 Ländern strömen 1000 Mitwirkende ans Festival und zeigen dort ihr Stück Heimat. Tanz, Akrobatik und Schauspiel gehören genauso dazu wie ein Tambour, Trompetenspieler oder Sänger. Diese Dichte von Brauchtum, Tradition und Moderne verschiedener Kulturen machen das Basel Tattoo einzigartig. Für die Show reist Julliard um die Welt, auf der Suche nach neuen Talenten. Zu den Highlights 2015 gehört unter anderem das Musical «War Horse». Dieses erzählt die Geschichte einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Nicht fehlen durften die «Blue Devils» eine internationale Trommler- Gruppe mit 97 Mitgliedern. Sie lieferten einen Act mit Trommel-, Horn- und Tanz-Elementen. Ergänzt wird das Festival durch die «Basel Tattoo Street». Um das Gelände sind 15 Stände verteilt, welche Snacks und Getränke anbieten.Ein Festival mit HumorWer glaubt, dass dem Anlass eine Ernsthaftigkeit anhaftet, täuscht sich. Dieses Jahr wurde eine neue Formation in das Programm integriert, welche dem Basel Tattoo das gewisse Etwas verlieh. Mit ihren gewagten Kunststücken lockte das Imps Motorcycle Display Team so manches Schmunzeln auf die Gesichter der Zuschauer. Denn die Akrobaten sind zwischen sechs und 16. Und wenn der Moderator wenig später verkündet, dass einer der Jüngsten mit seinem Motorrad abgehauen ist, wird aus dem Schmunzeln ein lautes Lachen. Besonders dann, wenn der Flüchtige, von der Polizei verfolgt, durch die nächsten Acts rast.Gemütliches BeisammenseinWer das Tattoo im besonderen Rahmen besuchen möchte, wird mit einer Vielzahl an Angeboten für jeden Kundenwunsch bedient. Kleine und grössere Unternehmen können ihren Anlass in der Basel Tattoo Lounge feiern. Diese ist modern eingerichtet und befindet sich neben der Arena. Die Lounge eignet sich für bis zu 300 Personen. Sitzbänke, Stehtische oder Sessel sorgen für zusätzliches Ambiente. Die Gäste haben zudem das Privileg, dort eine Attraktion der Show näher zubetrachten: einen Mercedes 300SL «Gullwing» aus den 1950ern. Die Gäste haben die Möglichkeit, aus zwei Menü-Angeboten zu wählen: Der «Drummers Apéro » besteht aus leichten kalten und warmen Häppchen sowie einer Dessertauswahl. Der «Queens Cocktail» bietet leichte sowie herzhafte Gerichte an. Nach der Show wird ein Aftershow-Snack kredenzt. Die Cigar Lounge ist mit den anderen Lounges verbunden, wird von Davidoff gesponsert und lädt zu Zigarre und Whisky ein. In unmittelbarer Nähe der Arena befindet sich auch das Basel Tattoo Pub. Im typisch rustikalen Ambiente des ehemaligen Rossstalls werden Snacks und verschiedene Biere im Offenausschank serviert.
Tattoo-Lounge
Die Basel Tattoo Lounges in den Zelten bieten Platz für einen Firmenfest.Im eigenen RahmenNur wenige Gehminuten vom Festgelände entfernt, befinden sich zwei Räumlichkeiten, welche sich ideal für geschlossene Gesellschaften oder für Tagungen vor der Veranstaltung eignen. Das Museum Kleines Klingental beispielsweise aus dem 13. Jahrhundert befindet sich direkt am Rheinufer und bietet Platz für bis zu 250 Personen. Das Rappaz Museum beherbergt das Lebenswerk des Künstlers Rolf Rappaz. In diesem finden bis zu 40 Personen Platz. Abgerundet wird das Basel- Tattoo-Angebot mit den Skyboxen. Beste Sicht auf die Show, gedeckte Sitzplätze, luxuriöse Ausstattung und stilvolle Atmosphäre machen diese «Box» aus. Platz bietet sie für 24 Personen. Auch hier werden die Gäste mit Getränken und Speisen bedient. 
Tattoo-Pub
Das Basel Tattoo Pub. Author: Melanie Granados

Was meinen Sie?Festivals werden gerne im Rahmen eines Hospitality-Angebots besucht. Was macht für Sie ein gutes aus? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Die Antworten werden gesammelt und in zwei Wochen im Tagungen & Events Newsletter published.

(Visited 88 times, 1 visits today)

More articles on the topic