Blick am Abend gibt im Juni am meisten Gas auf Social Media

Sommerloch? Von wegen. Zumindest bei Blick am Abend nutzte man den Juni, um Facebook unsicher zu machen. Das zeigt das Storyclash-Ranking Juni 2019.

Media Ranking Juni 2019 Schweiz Storyclash Werbewoche

Eine Interaktions-Steigerung von nicht weniger als 142 Prozent gegenüber dem Vormonat macht Blick am Abend zum grossen Gewinner der Juni-Ausgabe des Storyclash-Rankings. Dieses misst jeden Monat, wie Schweizer Medienmarken in auf Social Media performt haben und wird hierzulande exklusiv auf Werbewoche.ch publiziert. Gemäss dem Ranking hat die ehemalige Blick-Pendlermarke, die es seit 2018 nur noch in digitaler Form gibt, auf Facebook 1,5 Millionen Interaktionen erzielt - über eine Million mehr als im Vormonat. Die Tamedia-Gratiszeitung 20 Minuten ist normalerweise unbestrittener Facebook-Krösus der Schweizer Medienlandschaft und musste sich im Juni erstmals geschlagen geben. Der Ringier-Titel macht im Juni nicht weniger als vier Ränge gut und platziert sich gleich hinter Radio Energy auf dem Podest. Der Exploit kommt nicht von ungefähr: Gleich vier der zehn erfolgreichsten Posts des Monats stammen von Blick am Abend

Ein guter Monat gelang auch der NZZ. Das Traditionshaus hat zwei der zehn erfolgreichsten Medienartikel (Platz 3 und 6) geteilt - beide handelten sie indirekt vom Klimawandel. Das Top-Posting (aller Kategorien) gelang - ebenfalls aus dem Hause NZZ, beziehungsweise CH Media) - dem Portal Tagblatt.ch. Thema: Mit Drohnen konnten 59 Rehkitze vor dem Tod durch Mähmaschinen bewahrt werden. Ein Thema, das scheinbar die Ostschweizer Leserschaft bewegte und interessierte - fast 150'000 Interaktionen generierte der Artikel im Juni. Mit dem selben Thema schaffte es übrigens auch 20 Minuten in die Liste der erfolgreichsten Artikel (Platz 4).

 

 

Das österreichische Start-up Storyclash erfasst die soziale Interaktion mit Medieninhalten. Jeden Monat zeigt das Social News Ranking, welche Medienanbieter wie abgeschnitten haben und welches die Beiträge mit den meisten Interaktionen waren. Die Werbewoche publiziert das Schweizer Ranking exklusiv.