Tamedia Advertising bietet neu inhaltsbezogene Onlinewerbung auf Newsplattformen an

Neben zielgerichteter Onlinewerbung mittels Interessen-Targeting, geographischen sowie soziodemographischen Daten ergänzt Tamedia Advertising das Angebot um inhaltsbezogene Werbung, auch Contextual Targeting genannt. Damit werden erstmals Inhalte und Themen der Newsplattformen von Tamedia für Werbekampagnen genutzt.

Mit Contextual Targeting ermöglicht Tamedia Advertising Kunden laut Mitteilung, Onlinewerbung bei inhaltlich passenden Artikeln innerhalb der Tamedia-Medien sowie Partner-Newssites auszuspielen und damit ihre Botschaft im gewünschten Umfeld zu platzieren. Dazu können sie aus verschiedenen Themen wie beispielsweise Fussball WM oder Schulbeginn auswählen, Persönlichkeiten und Influencer definieren oder eigene Segmente erstellen. Mit der Technologie des Predictive-Analytics-Spezialisten Grapeshot werden passende Inhalte anhand von definierten Suchbegriffen erkannt und die Werbung entsprechend platziert.

«Im richtigen Umfeld zu buchen, ist schon immer fester Bestandteil einer erfolgreichen Kampagne gewesen. Mit Contextual Targeting können wir diesen Faktor nun auf eine höhere Ebene tragen und in Zusammenarbeit mit dem Kunden attraktive und passende Umfelder für eine höhere Medienwirksamkeit kreieren», sagt Sylvia Epaillard, Chief Operations Officer Digital Advertising bei Tamedia Advertising.

Das Medienhaus Tamedia bietet Werbekunden seit zwei Jahren Interest- und Intent-Targeting an. Ende 2016 lancierte Tamedia zudem ein Targeting-Produkt mit soziodemografischen Daten. Tamedia nutzt für Targeting-Produkte Daten aus dem eigenen Netzwerk, das laut eigenen Angaben rund 75 Prozent der Schweizer Bevölkerung erreicht.