Ein Open-World-Spiel überwindet Pressezensur

Im Kampf gegen die Zensur hat die NGO Reporter ohne Grenzen eine Minecraft-Bibliothek erstellt, die zensierte Artikel überall auf der Welt frei zugänglich macht.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Blockworks hat die NGO zum Welttag gegen Internetzensur die Pforten zur digitalen Minecraft-Bibliothek geöffnet. In der Bibliothek können Journalistinnen und Journalisten in ihren Heimatländern zensierte Artikel veröffentlichen und verbreiten. Momentan fasst die Bibliothek 200 Bücher, es sollen aber stetig weitere hinzukommen.

Neben einer Eingangshalle mit Informationen zur Pressefreiheit umfasst das Gebäude fünf weitere Räume, die jeweils einem Land gewidmet sind. In Ägypten, Russland, Saudi-Arabien, Mexiko und Vietnam ist Zensur nämlich nach wie vor ein grosses Problem. Besonders den jüngeren Generationen wird damit die Möglichkeit, sich eine eigene Meinung bilden zu können, erschwert. Die Ingame-Bibliothek soll das nun ermöglichen, da Minecraft vor allem von jüngeren Generationen gespielt wird.

24 Minecrafter aus aller Welt haben die aus mehr als anderthalb Millionen Bausteinen bestehende Bibliothek in etwas mehr als drei Monaten fertiggestellt. Darunter befindet sich auch ein Art Director von der Agentur DDB Berlin, die für Idee und Konzept verantwortlich zeichnet.

Verantwortlich bei Reporter ohne Grenzen: Christian Mihr (Managing Director); Kristin Bässe (Media and Public Relations Officer). Verantwortlich bei DDB Berlin: Dennis May (CCO); Jan Harbeck, David Mously (Managing Director); Patrik Lenhart (Creative Director); Marko Lemcke (Senior Art Director); Tpnoas Natterer (Senior Copywriter); Sandro Heierli (Art Director); Sirena Grace Martinelli (Junior Art Director). Verantwortlich bei Blockworks: James Delaney (Gründer und Managing Director). Verantwortlich bei Mediamonks: Robert-Jan Blonk (Senior Media Producer); Javier Sancho Rodriguez (Senior Project Manager); Jamie Moodley (Senior Creative); Jeroen Hol (UX Designer); Rene Drieënhuizen (Frontend Developer Lead); Johan Holwerd (Technical 3D Developer); Reinder Nijhoff (R&D Developer). Verantwortlich bei The Humblebrag: Jessica Hartley (Managing Partner).

(Visited 18 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema