Diese Peugeot-Plakate wandeln Lärm in Strom um und laden damit Autos

BETC hat in Paris eine Plakatstelle errichtet, die Strassenlärm in Strom umwandelt. Beworben wird damit der elektrische Peugeot e-208.

Peugeot---Recycle-the-Noise,-Silence-the-City-(FR)-1-19-screenshot

Was sich wie ein vorgezogener Aprilscherz anhört, ist scheinbar Realität: Aus Lärm lässt sich Strom erzeugen. BETC Paris hat mit Clear Channel eine Plakatinstallation errichtet, welche Schallwellen in nutzbaren Strom umwandelt. Die integrierte E-Mobil-Ladestation fügt somit die Emissionen, welche zu einem Grossteil durch Verbrennungsmotoren verursacht werden, dem alternativen Antrieb zu. Ein Lärm-Recycling, welches eine wesentlich leisere Mobilitätsvariante fördert. 

Zumindest in der Theorie eine bestechende Idee. Ob sich mit den Plakaten wirklich in nützlicher Frist ein Auto laden lässt, ist zumindest fraglich. Die Plakatstellen sind zusätzlich ans normale Strom angeschlossen und «betanken» das Auto im Mix. Der Lärm-Strom dürfte dabei eine eher geringe Rolle spielen – symbolisch hingegen platziert er eine starke Aussage: Die Zukunft liegt in alternativen Energiequellen und in einem ruhigeren Alltag. Denn wenn die Quelle für die Schallwellengeneratoren versiegt, hat mit Sicherheit niemand etwas dagegen.

(Visited 26 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema