Was haben Lamas und schlechtes Wetter gemeinsam?

Die Hamburger Agentur Jung von Matt/Next Alster zeigt in ihrem Werbespot für Bosch die Schattenseiten von Lamas – mit einem unerwarteten Outcome.

Wenn es nach dem Internet geht, gehören Lamas – nebst Katzen, Alpakas und Waschbären – zu den beliebtesten Tieren. Gibt man das Wort «Lama» in der Google-Suche ein, kriegt man in Kürze verschiedenste lustige Lama-Compilation-Videos vorgeschlagen. Kein Wunder: Sie sind flauschig, sehen lustig aus – und spucken, was das Zeugs hält. 

Jung von Matt/Next Alster hat sich diesen Umstand zunutze gemacht und ein Lama als Hauptdarsteller in ihrem Werbespot eingesetzt. Jedoch stellt es in dieser Kampagne einen Bösewicht dar und terrorisiert einen Bankangestellten mit seinen Spuck-Attacken. 

Die erste Begegnung findet an seinem Arbeitsplatz statt. Danach folgt das Lama dem Bankangestellten überall hin – zur Bäckerei, zur U-Bahn und schliesslich bis nach Hause. Er flieht angsterfüllt in sein Auto, wo das Lama ihm bereits die Ausfahrt versperrt und auf die Windschutzscheibe spuckt.

Das-Lama-Drama-0-34-screenshot

An dieser Stelle folgt der grosse Auftritt des Bezwingers in Form eines Scheibenwischers, der die Spucke des Mobber-Lamas kurzerhand wegwischt. Der Bankangestellte triumphiert über das sichtlich irritierte Lama. Der Film endet mit triumphaler Musik und den Worten: «Wenn du von einem Lama verfolgt wirst oder durch schlechtes Wetter fährst, sind leistungsstarke Bosch-Scheibenwischer alles was du brauchst.» 

Der Film bildet das Herzstück der international angelegten Kampagne. Das Lama wird zudem als lebensgrosser Aufsteller, als Postkartenmotiv und auf Give-Aways eingesetzt. Der Claim «Haunted by a Llama?» soll an den Film erinnern.

Jung von Matt/Next Alster hat den Film in Zusammenarbeit mit Markenfilm Hamburg und Regisseur Matthew Swanson umgesetzt.

Das-Lama-Drama-1-12-screenshot

Verantwortlich bei Bosch: Ulrich Thiele (Senior Vice President Product Area Automotive Aftermarket); Olaf Schuette (Director Marketing); Simone Hensler (Communications Manager Business Unit); Maren Kästle (Communications Manager). Verantwortlich bei Jung von Matt/Next Alster: Andreas Ernst (Managing Director); Max Lederer, Thim Wagner (Executive CDs); David Leinweber (Group CD); Jan Anderssen (Head of Client Services); Anahita Ghanizadeh, Natascha Kuehn (Text); Max Kuntscher (Junior AD); Tim Kuphaldt (Senior Project Manager); Felix Mindermann (Junior Project Manager); Johannes Haverkamp (Filmproducer).

(Visited 119 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema