Interpretation

Die kanadische Agentur Brad zeigt: Lego fördert auch die Kreativität der Eltern.

cyclops_family-t

Brad aus Montreal kennen wir spätestens seit der Kampagne für die Friends of Canadian Films. Jetzt zeigt die langjährige kanadische Lego-Agentur, dass man mit den dänischen Bausteinen nicht nur die eigene Kreativität, sondern auch diejenige der Eltern fördert. Nämlich dann, wenn stolz die Bauten präsentiert werden – und man auf den ersten Blick sieht, dass es sich um ein… handeln muss. Ähnlich wie die Paradedisziplin «Zeichnung-Erraten».

Die Möglichkeit, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen, ist das, was Lego eigentlich seit Jahrezehnten aus- und stark macht. Ein USP, den man – zumindest in der Kommunikation und in der öffentlichen Wahrnehmung – bei Lego in letzter Zeit vermisst. Stattdessen geht’s meist um irgendwelche Star-Wars-lizenzierte Sondermodelle. Um Barbie-ähnliche Spielwelten. Um Superhelden und Disneyfiguren. Eigentlich ein Unsinn, denn Kinder-Fantasie ist punkto Kreativität nach wie vor jeder Marketing- und Werbeabteilung überlegen. (hae)

Bildschirmfoto 2018-03-28 um 19.23.42

Sujets via: Adsoftheworld.com

(Visited 18 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema