Es werde Licht

Der «Portrait Lighting»-Modus der neuen iPhone-Generation soll beeindruckende Porträt-Fotografie ermöglichen. Zumindest im Werbespot klappt das ziemlich gut.

beta

Der Portrait Lighting Modus ist die Weiterentwicklung des im vergangenen Jahr eingeführten Portrait Photo Modus und ist Teil des iPhone 8 Plus – vorerst in einer Beta-Version. Der Portrait Photo Mode nutzte die Dual-Kamera, um die zu fotografierende Person vom Hintergrund zu trennen und so Tiefenschärfen-Effekte zu erzielen, die sonst eher aus der DSLR-Fotografie bekannt sind (oder die nachträglich «künstlich» erzeugt werden mussten). Das Resultat: Fotos sehen schnell einmal «professionell» und nicht mehr nach Smartphone aus.

Der Portrait Lighting Mode nutzt den selben technischen Ansatz, ergänzt diesen aber noch um die Beleuchtung. So wird es möglich, Vorder- und Hintergrund unabhängig voneinander aufzuhellen oder abzudunkeln. Etwas, was man sonst nur mit Beleuchtung schafft.

Es stehen fünf Beleuchtungs-Modi zur Verfügung, die auch im Nachhinein noch geändert werden können, sofern das Foto im Porträt-Modus geschossen wurde. So kann beispielsweise im «Stage Light Mode» auf Knopfdruck der Hintergrund schwarz verdunkelt werden. Etwas, das in Tests teilweise noch mehr schlecht als recht funktioniert – in der Werbung aber schon perfektioniert scheint. Vielleicht ist deshalb die Kommentarfunktion beim Spot «Portaits of Her» deaktiviert. Und vielleicht weist das Video deshalb ein bemerkenswert mieses Bewertungsverhältnis von 14’300 Daumen hoch zu 14’800 Daumen runter auf.

Denn zumindest im Spot sieht die Funktion beeindruckend aus. Die Dame im Film ist Shannon Wise, die Sängerin der Band The Shacks, welche den gespielten Song «This Strange Effect» performt. (hae)

https://www.youtube.com/watch?v=REZl-ANYKKY

(Visited 13 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema