Zu guter Letzt: Liebe in der U-Bahn

Ein Brasilianer hat auf Facebook mit einem Foto zweier sich umarmenden Frauen und einem empörten Text einen viralen Hit erzielt.

Wenn sich nicht gerade eine Jungpolitikerin darüber empört, dass sie bei einer Verkehrskontrolle nach dem positiven Atemluft-Test wie alle anderen zur Blutabnahme muss («…wie ein Sträfling. Unglaublich! Bin geschockt ☹»)…

Unbenannt-4_76
Screenshot Facebook via Watson.ch

…werden auf Facebook manchmal auch intelligente Sachen gepostet. Es ist selten, aber es kommt vor.

smiley

So hat vor ein paar Tagen der Nelson Felippe – ein brasilianischer Otto Normalbürger, dessen Profilfoto 12 Freunden gefällt – mit einem einzigen Posting fast 19'000 Likes erzielt. Die vermeintlich intolerante Wutrede wurde zudem über 6'500 mal geteilt.

Unbenannt-3_55

Falls Sie des Portugiesischen nicht mächtig sind, hier eine ungefähre Übersetzung des Textes:

Ich habe keine Vorurteile, ich bin der Meinung, dass jeder sein Leben so führen soll, wie er will. Aber ich finde es absurd, dass ich gezwungen werde, Zeuge einer solchen Szene zu sein.

Was die Menschen im Privaten tun, ist ihre Sache. Aber ja, was sie im öffentlichen Raum tun, betrifft mich. Und ich weigere mich, eine solche Szene als normal zu bezeichnen.

Sie stellen gesellschaftliche Konventionen in Frage und das kann gefährlich sein. Was wäre, wenn ein Kind diese Szene jeden Tag sähe? Es würde annehmen, es sei normal, auf der gelben Linie auf die U-Bahn zu warten. Also, verhaltet euch nicht wie dieser Typ da. Folgt dem Beispiel der Damen. Wartet hinter dem gelben Streifen und überquert diesen erst, wenn der Zug angehalten hat und die Türen geöffnet sind.

Das Posting schlug hohe Wellen, löste in den brasilianischen Medien Diskussionen über Toleranz gegenüber Homosexuellen aus und verbreitete sich über reichweitenstarke Blogs wie Boredpanda.com in die ganze Welt. Einziger Wermutstropfen: Felippe wird von einem Nutzer namens Dudley Barbosa beschuldigt, den Text und das Bild von ihm kopiert zu haben, ohne dabei ihm Credits zu geben. Stimmt das, wäre das unterste Schublade. Also dieselbe Schubladenregion, in der sich auch Intoleranz befindet. Und mit über 0,5 Promille Alkohol im Blut Autofahren. (hae)

 

(Visited 14 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema