Zu guter Letzt: Sehen und gesehen werden

Volvo und die Agentur Grey sorgen sich um die Fahrradfahrer und bringen mit dem «Lifepaint»-Spray Sicherheit auf die Strasse.

Das Thema hatten wir an dieser Stelle bereits im Dezember: Die Agentur Abott Mead Vickers BBDO stellte die reflektierenden Kleidungsstücke der Marke Proviz ins rechte Licht. Das Prinzip: Bei Dunkelheit können Fahrradfahrer nicht reflektierend genug sein. Wer gesehen wird, fährt weniger Gefahr, in einen Unfall verwickelt zu werden.

Volvo und Grey bleiben in England diesem Prinzip treu, gehen aber noch einen Schritt weiter und lancieren «Lifepaint». Die Farbe macht bei Dunkelheit alles sichtbar, was eingesprüht wird. Mit Vorteil das ganze Fahrrad. Wobei «Farbe» etwas übertrieben ist: Lifepaint ist nicht nur tagsüber unsichtbar, sondern hat keinerlei negativen Einfluss auf die behandelten Materialien und Farben. Und verschwindet nach spätestens einer Woche wieder – sofern es nicht vorher geregnet hat. Das Produkt kann überall aufgetragen werden, wo etwas oder jemand sichtbarer gemacht werden soll – also auch auf Hundehalsbänder und Schul-Rucksäcke.

Mit Lifepaint werde die Sicherheit von Volvo nach aussen gekehrt und an die am meisten gefährdeten Verkehrsteilnehmer weitergegeben, so Nils Leonard, CCO von Grey London gegenüber Adweek.com.

lifepaint

Seit Freitag werden in London 2000 Spraydosen an Bike-Shops verteilt. Sollte sich das Produkt im Alltag bewähren und von den Menschen positiv aufgenommen werden, wird die Kampagne national und international ausgeweitet.

Bildschirmfoto-2015-03-29-um-14.19.27

Unterstützt wird die Lifepaint-Lancierung von Plakaten, deren Inhalt erst sichtbar wird, wenn man sie mit Blitz fotografiert. (hae)

kampagnelifepaint-2
 

(Visited 23 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema