Stuiq: iWay braucht keinen Lockvogel

Für iWay hat Stuiq eine unkonventionelle Kampagne, die auf Authentizität und Ehrlichkeit setzt. Die Kernbotschaft «Lockvögel brauchen wir nicht» soll zeigen, dass der Internetanbieter keine undurchsichtigen Lockvogel-Angebote, sondern nur klare, faire Abos hat.

In einer Branche, die gerne auch mal mit Lockvogel-Angeboten arbeitet, will Stuiq in der B2C-Kampagne zeigen, dass iWay einen anderen Weg einschlägt und Lockvögel bei ihnen keine Chance haben. Ziel ist es, das Image von iWay zu stärken und die Awareness zu erhöhen. In humorvollen und zugleich melancholischen Werbespots wird ein personifizierter Lockvogel gezeigt, der sich in einer Welt ohne Job bei iWay langweilt und desillusioniert ist. Schliesslich ist er arbeitslos und völlig unnütz geworden.

«Der Telekommunikationsmarkt ist kommunikativ oft etwas homogen. Wir haben nach dem charakteristischen iWay-Weg gesucht und wollten zeigen, dass iWay anders ist», sagt Anna Kindlimann, Partnerin und CD von Stuiq. «Dabei war uns wichtig, auf humorvolle und sympathische Weise die Ehrlichkeit von iWay herauszustreichen. So kamen wir auf den Lockvogel, den wir als tragischen Antihelden alle lieben.»

Campaigning und Filmproduktion wurden bei Stuiq inhouse umgesetzt – inklusive Character Design des Protagonisten. Für den personifizierten Lockvogel wurde zunächst viel gezeichnet, um einen sympathischen und etwas bemitleidenswerten Charakter zu schaffen. Entstanden ist daraus ein Vogel mit lustig-herzigem Ausdruck, einer unsicheren Statur und einer Prise Dusseligkeit. Aber auch die Funktionalität und Variabilität waren wichtige Anforderungen für den Dreh. So erreichte man durch mehrere Versionen von Augen, bewegbarem Maul und abnehmbaren Brauen eine überraschend grosse Bandbreite in der Mimik.

Kühle Pastelltöne und kontrastreiche Bilder unterstreichen die tragisch-komischen Situationen aus dem super langweiligen Alltag des Lockvogels. Die Multimedia-Kampagne wird auf verschiedenen Kanälen ausgespielt – einschliesslich TV, Out-of-Home, Kino, Radio, Social Media und weiteren digitalen Channels.


 

 

Verantwortlich bei iWay: Francesco Caiafa (Leiter Marketing und Product Management), Fabienne Ita (Stv. Leiterin Marketing, Marketing-Koordinatorin), Amanda Fuchs (Senior Designer), Jessica Lucio (Content Marketing Manager). Verantwortlich bei Stuiq (Campaigning/Film): Hannah Dobbertin (Regie), Kevin Mike Minder (Schauspieler), Anna Barbara Friedli (Kostümbildnerin), Gian-Paul Lozza (Fotograf), DubDub Studios (Sounddesign), Davide Greco (Grading).

Weitere Artikel zum Thema