Lidl Schweiz geht im Recruiting neue Wege

Lidl Schweiz reagiert auf die Herausforderungen im Recruiting und setzt bei der Suche nach neuen Lernenden erstmalig auf Social first. Damit geht die Detailhändlerin zusammen mit Lobeco neue Wege im crossmedialen Marketing. Mit Authentizität und Humor soll die nächste Generation gezielt angesprochen werden.

Statistiken zufolge sind 98 Prozent der Schweizer Jugendlichen bei mindestens einem sozialen Netzwerk angemeldet. Für das Team rund um Janine Hohengasser, Leiterin Recruiting & Employer Branding bei Lidl Schweiz, eröffnet sich dadurch die Chance, im Rahmen der aktuellen Recruiting-Kampagne die Generation Z über Social Media gezielt anzusprechen und für die Arbeitgebermarke Lidl Schweiz zu begeistern. Hierfür verfolgt Lidl Schweiz gemeinsam mit dem Team von Lobeco Schweiz einen neuen Social-First-Ansatz, bei dem der Content zunächst aus der Sicht von und für Social Media geplant und im zweiten Schritt auch für andere Kanäle aufbereitet und ausgerollt wird.

Herzstück der Kampagne ist ein multifunktionaler Videoclip, der auf der Website, auf YouTube und bei Instagram ausgespielt wird. Um auf Social Media kanal- und zielgruppenspezifisch kommunizieren zu können, wurden beim Dreh zusätzliche Clips generiert und das Kurzfilm-Konzept bereits vorab so aufbereitet, dass sich die einzelnen Sequenzen als Stories und Reels publizieren lassen. Alle Elemente funktionieren für sich als eigenständige, unabhängige Inhalte – aber eben auch in Kombination.

Hauptdarsteller des rund zwei-minütigen Films sind die aktuellen Lernenden von Lidl Schweiz. Da Authentizität für die Hauptzielgruppe der Gen Z als sehr wichtig erachtet wird, stand diese bei der Kampagnenplanung im Vordergrund, was genau durch diese Integration gewährleistet werden soll. Der Clip soll auf unterhaltsame Weise die verschiedenen Facetten einer Ausbildung bei Lidl Schweiz darstellen und die Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven im Unternehmen aufzeigen, ohne sich dabei zu ernst zu nehmen.

Der zielgruppenspezifische Short-Video-Content zahlt auf die zeitgemässe Kommunikation via Stories und Instagram-Reels ein und spricht die Generation Z in ihrer eigenen Sprache an. Dazu gingen Lidl Schweiz und das Produktionsteam in den offenen Austausch mit der jungen Zielgruppe und machten sich die aktuellen Trends der Plattformen, wie Sounds, Songs und Dancemoves, zunutze.

Ziel der Recruiting-Kampagne ist, bei der nächsten Generation von Lernenden die Begeisterung für Lidl Schweiz als Arbeitgeber weiter zu steigern. Die direkte Ansprache der relevanten Zielgruppe über plattformspezifischen Content gilt als Erfolgsfaktor der HR-Kampagne.


Verantwortlich bei Lidl Schweiz: Janine Hohengasser (Leiterin Recruiting & Employer Branding), Lorena Cicia (Managerin Recruiting & Employer Branding), Steven Meier (Leiter Berufsbildung), Daniela Fischer (Berufsbildnerin Detailhandel).

(Visited 731 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema