In Flagranti und GVB nehmen den Blitzschutz in die Hand

Weil jeder dritte Feuerschaden durch Blitze verursacht wird, unterstützt die Gebäudeversicherung Bern GVB Hauseigentümer:innen im Kanton Bern beim Blitzschutz. In Flagranti Communication inszeniert dazu ein kleines Gerät mit grosser Wirkung und bringt die relevanten Botschaften zu den Menschen nach Hause.

Nur acht von zehn Gebäude im Kanton Bern haben einen Blitzschutz. Dabei gehören Blitze zu den Hauptursachen für Brandschäden. Die Gebäudeversicherung Bern GVB unterstützt darum Hauseigentümer:innen bei der Installation eines inneren und äusseren Blitzschutzes mit bis zu 2750 Franken pro Haus. Um die Beiträge unter die Leute zu bringen, hat In Flagranti Communication im Rahmen der Präventionskampagne «Brandschutz 2022» mit der GVB eine Multi-Channel, crossmediale Blitzschutz-Kampagne über vier Phasen konzipiert und umgesetzt.

Im Zentrum der Kampagne steht die für viele Menschen überraschende Erkenntnis, dass der Blitzschlag bis zwei Kilometer Entfernung gefährlich sein kann. Und dass ein leicht zu installierendes Gerät an der Elektroverteilung effektiv schützt: der Kombi-Überspannungsableiter. Diese zwei Hauptbotschaften erreichen die Hauseigentümer:innen im Kanton Bern dort, wo sie sich effektiv schützen können: zu Hause. Dafür verschickt die GVB insgesamt über 50’000 Broschüren und engagiert sich mit zehn verschiedenen Dialog-Massnahmen on-und offline.

Konzept, Planung und Realisation der Blitzschutz-Kampagne hat In Flagranti Communication in enger Zusammenarbeit mit der GVB ausgeheckt. Verantwortlich bei der GVB sind Daniel Hofer und Team. Crunch hat die Videos produziert, Ads&Figures die digitale Kommunikation ausgespielt.

(Visited 146 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema