Farner sucht Rhinfluencer:innen für das St.Galler Rheintal

Mit einer Social-Media-Kampagne suchen Farner St.Gallen und Seed Talente, die für den Verein St.Galler Rheintal Momente festhalten und mit der Welt teilen.

Influencer:innen sind die Stars der Stunde – aber entspricht der vermittelte Content auch immer der Realität? Nein, findet der Verein St.Galler Rheintal – und sucht deshalb mittels einer Recruiting-Kampagne Rhinfluencer:innen. Also Personen, die im kommenden Herbst drei Tage lang unabhängig, unvoreingenommen und authentisch von ihren Erlebnissen im Tal berichten.

Das echte Leben

Um das Leben im Rheintal möglichst wahrheitsgetreu wiederzugeben, werden die Protagonist:innen bei Gastfamilien untergebracht. Zusätzlich erhalten sie nebst Kost und Logis, frei Haus 500 Franken als Sackgeld. Mitmachen kann man alleine oder als Zweierteam. Interessierte können sich über Rheintal.com/magisch mit einem kurzen, kreativen Motivationsvideo bewerben. Eine Jury rund um Comedian Nico Arn wird im Juli die drei Gewinner:innen küren.

Grosses Kino für das Rheintal

Nessie, eine entführte Kuh und ein neugieriger T-Rex. Für die Bewerbung hat Farner St.Gallen in enger Zusammenarbeit mit Seed drei humorvolle Spots produziert. Darin sind Influencer:innen zu sehen, die augenscheinlich ihr Metier nicht sonderlich beherrschen und auch nicht bereit sind für magische Momente, wie sie im Rheintal ab und an vorkommen können.

Die Kampagne ist am Mittwoch in den sozialen Medien gestartet und wird ab Montag über Watson zusätzlich verstärkt.


Verantwortlich bei Verein St.Galler Rheintal: Sabina Saggioro (Marketingleitung), Corinna Rohner (Marketing). Verantwortlich bei Farner St.Gallen/Rod: Jan Walser (Kreation), Livia Hochstrasser, Romaine Brunner, Petra Moser (Projektleitung & Beratung), Alina Leiendecker (Performance Marketing). Verantwortlich bei Seed Audio-Visual Communication: Johannes Bachmann (Regie & Drehbuch), Rafael Kistler (Kamera), Bastian Hertel (Produktionsleitung), Felix Courvoisier (Produzent). VFX/3D: Das alte Lager: Robin Disch, Lukas Bieri, Ennio Ruschetti.

(Visited 384 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema