TBWA\Zürich: Bei McDonald’s ist jede Form von Familie willkommen

McDonald’s zelebriert das Familienrestaurant. Ein neuer Film von TBWA\Zürich für die Gen Z zeigt dazu, dass Familie heute alles sein kann.  

Auf folgendem Insight baut die neue Gen Z Kampagne von TBWA\Zürich für McDonald’s auf: Irgendwann beim Erwachsenwerden kommt bei den meisten der Gen Z dieser Moment, wo man sich von seinen Eltern und der klassischen Familie nicht mehr so richtig verstanden fühlt. Freunde, neue Lebenspartner oder gute Kollegen übernehmen dann diese Rolle – auch genannt «Fam». Hier fühlt man sich in dieser Lebensphase besser verstanden und wählt sich seine neue Familie eben selbst.

Mit über 170 Restaurants in der ganzen Schweiz sei das «Goldene M» immer auch sozialer Treffpunkt für Menschen jeder Herkunft und jeden Alters – seit Eröffnung des ersten Familienrestaurants in Genf im Jahr 1976. «McDonald’s hat eine echte Relevanz für die Gen Z – als Marke und als Ort, der wie kein anderer dafür steht, Menschen zusammenzubringen.» sagt Jean-Guillaume Bertola, Marketing Director bei McDonald’s. Dieses Versprechen werde heute ncoh weiter gefasst als vor knapp 50 Jahren: McDonald’s ist offen für jede Art von Familie – auch und vor allem für jene Gruppen, die heute von der Gen Z als «Fam» gelebt werden. Im Mittelpunkt des Films steht dazu eine Liebesgeschichte und ein ganz klassischer Moment: Das erste Kennenlernen der Familie. Der Plot Twist kommt dabei aus dem Zeitgeist: Familie bedeutet jeweils das, was man selbst unter Familie versteht – nämlich in diesem Fall die Besties.

Der Film bildet den Auftakt einer grösseren Gen Z Kampagne, die bereits in wenigen Monaten in allen relevanten Kanälen weiter ausgebaut wird.

(Visited 378 times, 1 visits today)

Weitere Artikel zum Thema